.rcn - event & music – Seit 27 Jahren gratis! Wir rocken die Metropolregion Nürnberg!

NEUIGKEITEN/AKTUELLES EINZELANSICHT

MORGEN EINSENDESCHLUSS: .rcn präsentiert: FIDDLER'S GREEN, SA. 21.01.2017, NÜRNBERG LÖWENSAAL

Franken braut die besten Biere, hat die schönsten Frauen und ist Weltmarktführer im Irish Speed Folk. Wenn alles zusammen kommt nennt man das Fiddler's Green Konzertheimspiel. Gleich zweimal stellen die Erlanger Stimmungsbolzen ihr neuestes akustisches Gleitmittel für Hör-Sex in den Ohren und fürs Tanzbein in Frankonia vor.
Bierfranken kommt mit dem Nürnberger Löwensaal als zweites nach Würzburg in Genuss des neuen Albums "Devil's Dozen", ihr werdet überrascht sein! Diesmal hat der coole Haufen nicht die Erwartungen auf eine weitere leidlich gute Scheibe erfüllt, sondern den Booster gedrückt. Rotziger, punkiger, wilder und ungezähmter kommen die neuen Songs daher, Traditionals schob man diesmal etwas in den Hintergrund, volle Möhre Eigenkompositionen, fei wergli!
MORGEN EINSENDESCHLUSS: .rcn präsentiert: FIDDLER'S GREEN, SA. 21.01.2017, NÜRNBERG LÖWENSAAL

.rcn präsentiert: FIDDLER'S GREEN

Support: Mainfelt

Nürnberg, Löwensaal

Samstag, 21.01.2017

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 33,45 EUR (zzgl. Gebühren)
Abendkasse: Erhöhter Preis

Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online: CBF TICKETSHOP

Wir verlosen 3x2 Karten ab Einsendeschluss Mittwoch, 18.01.2016

-Direktklick auf  verlosung@rcnmagazin.de (Namen, Betreff FIDDLER'S GREEN und Telefonnummer für eine spätere Gewinnbenachrichtigung nicht vergessen), Preisfrage (Teilnahme freiwillig, ohne Auswirkung auf Gewinn): Eure aktuelle Lieblingskneipe?

Rezi aus dem .rcn 203:

Erscheinungsdatum 28.10.2016
IRISH SPEED FOLK
FIDDLER’S GREEN
DEVIL’s DOZEN
DEAF SHEPHERD / INDIGO

Dass die Jungs von Fiddler’s Green auf der Bühne wahre Rampensäue vor dem Herrn darstellen ist landesweit seit weit über 1000 Konzerten bekannt. Aber auch die beste Live-Band kann nicht ohne das geeignete Studiomaterial überleben. Zeit, dass die Erlanger Speedfolker nach nunmehr drei Jahren Schöpfungspause nachlegen. Und wie sie das tun. Bei Devil’s Dozen bekommt man alle spielerische Raffinesse und Spielfreude aus über 25 Jahren Bandgeschichte förmlich materialisiert entgegengeschleudert. Wie ein gutes Live-Konzert wird man Song für Song zu den wahren Gassenhauern der CD geführt, die m.E. hauptsächlich im letzten CD-Drittel liegen. „Mr. Tickle“ und „Here we go again“ kann man sich schon jetzt förmlich auf den Konzerten mitgegröhlt vorstellen. Ein bärenstarkes Album, das tatsächlich mit dem Styx-Cover „Boat on the River“ nur einen vollkommen unnötigen Durchhänger hat und beweist, dass nicht nur Juristen nicht rechnen können, sondern scheinbar auch Musiker. Warum sonst sollte ein Album, das Devil’s Dozen heißt, sonst 13 Lieder haben. TA  9 von 9 Punkten

___

Wollt Ihr in Zukunft keine Verlosung verpassen?

-Abonniert unseren  VERLOSUNGSNEWSLETTER (klicken)
-Oder klickt auf Facebook "Gefällt mir" bei Rcn_nuernberg und erhaltet -je nachdem wie Facebook gerade will :-)- auf unserer Pinnwand jeweils eine Erinnerung kurz vor Einsendeschluss.