.rcn - event & music – Seit 27 Jahren gratis! Wir rocken die Metropolregion Nürnberg!

NEUIGKEITEN/AKTUELLES EINZELANSICHT

MORGEN EINSENDESCHLUSS: .rcn präsentiert: STIFF LITTLE FINGERS, DI. 04.04.2017, NBG-Z-BAU-GALERIE

Wenn schon Bands wie Bad Religion, Sugar, Rancid oder Therapy die Nordirischen Ur-Punker Stiff Little Fingers als Einfluss angeben, dann kann man als Punkrentner schon mal darüber nachdenken, wieder zur Gitarre zu greifen. Bereits 1977 wurde die Band gegründet und gehörte Ende der 70er dann mit den Pistols, Clash, Sham 69 oder den Stranglers zu den Wortführern der Punkwelle. Sie waren die erste Band auf einem Indielabel, die mit ihrem Debutalbum in die Top 20 kamen und somit den Majorlabels damit ziemlich ans Bein pinkelte. Nach einer Auflösung 1983 spielten sie aber eine halbe Dekade später erste Shows und nahmen in Folge in lockerer Folge neue Alben auf. Zeit für 40 Jahre SLF! Eine historische Dreigriff-Party mit vielen Hits der frühen Jahre im Z-Bau, Punks not dead!
MORGEN EINSENDESCHLUSS: .rcn präsentiert: STIFF LITTLE FINGERS, DI. 04.04.2017, NBG-Z-BAU-GALERIE

.rcn präsentiert: STIFF LITTLE FINGERS

„40th Anniversary Tour“

Nürnberg, Z-Bau, Galerie

Dienstag, 04. April 2017

Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 19:30 Uhr

VVK: Tickets um die 29,00 EUR zzgl. Gebühren
AK: Erhöhter Preis
Online VVK: TICKETBLASTER


Wir verlosen 3x2 Karten ab Einsendeschluss Montag, 03.04.2017

-Direktklick auf  verlosung@rcnmagazin.de (Namen, Betreff STIFF LITTLE FINGERS und Telefonnummer für eine spätere Gewinnbenachrichtigung nicht vergessen), Preisfrage (Teilnahme freiwillig, ohne Auswirkung auf Gewinn): Euer erreichter oder angestrebter Bildungsabschluss?

Presseinfo:

Stiff Little Fingers wurden 1977 im nordirischen Belfast gegründet. Neben Bands wie The Clash, Sex Pistols, The Jam, Buzzcocks, Undertones, Sham 69, The Stranglers und anderen gehören die Nordiren mit zur Speerspitze der Punk-Bewegung. Ursprünglich schrieben sie Songs wie „Suspect Device“ und „Wasted Life“, direkt aus ihrem Leben, sind sie doch mitten während der Unruhen in Nordirland aufgewachsen.
Das waren die ersten Stücke, die ihre spezielle Handschrift trugen: Texte, die persönliches und poltisches miteinander verschmolzen, Musik, die die Energie des Punkrocks mit ins Ohr gehenden Hooks verband und eine Haltung, die Ehrlichkeit und Engagement miteinschloss.
1979 waren sie die erste Independent-Band überhaupt, die mit ihrem Debütalbum „Inflammable Material“ die Top 20 Charts in England enterte. Bis dahin waren die Top 20 fest in der Hand der grossen Plattenfirmen, der sogenannten Majors. 1983 lösten sich Stiff Little Fingers auf. In den fünf Jahren, in denen man getrennt war, widmeten sich die Musiker anderen Projekten.
1987 entschieden sich Jake und Ali ein paar Reunion-Shows zu spielen. Die Reaktionen des Publikums waren überwältigend, mit ausverkauften Shows und mehr Besuchern als in ihrer ersten aktiven Zeit. 1994 veröffentlichte man  mit „Get A Life“ ein Album, das das Interesse an den Stiff Little Fingers erneuerte. Zudem gaben immer mehr Bands wie Bad Religion, Sugar, Rancid oder Therapy an, welch grossen Einfluss die Nordiren auf ihre eigene Musik hatten. 2003 schliesslich veröffentlichte man mit „Guitar And Drum“ das neunte Album, dem 2014 „No Going Back“ folgte.
In den vergangenen Jahren waren Stiff Little Fingers immer wieder - zuletzt Ende 2015– in deutschen Clubs unterwegs und zeigten dort, dass sie nach wie vor eine verdammt gute Liveband sind. Ein Garant für eine gute Party mit vielen knalligen Punk-Hits, von „Alternative Ulster“ bis „Straw Dogs“, „At The Edge“ bis „Nobody`s Heroes“, „Back To Front“, „Just Fade Away“ oder dem Specials-Cover „Doesn`t Make It Alright“.
Das gegenwärtige Line-up: Jake Burns (voc, g), Ian McCallum (g, voc), Ali McMordie (bs, voc), Steve Grantley (dr, voc).

______

Wollt Ihr in Zukunft keine Verlosung verpassen?

-Abonniert unseren  VERLOSUNGSNEWSLETTER (klicken)
-Oder klickt auf Facebook "Gefällt mir" bei Rcn_nuernberg und erhaltet -je nachdem wie Facebook gerade will :-)- auf unserer Pinnwand jeweils eine Erinnerung kurz vor Einsendeschluss.