.rcn - event & music – Seit 26 Jahren gratis! Wir rocken die Metropolregion Nürnberg!

NEUIGKEITEN/AKTUELLES EINZELANSICHT

DEMNÄCHST EINSENDESCHLUSS: .rcn präsentiert: SABATON, ACCEPT, SA. 04.02.2017, BAMBERG-BROSE ARENA

Ein wahrlich bombiger Samstagabend mit Sabaton als Headliner für alle Fans von urwüchsigen Schweden-Powermetal! Dazu spielen Accept als Spezialgast, die nach einer langen Studiozeit mit Lagerkoller sicher voll Bock auf Livegigs haben werden. Deren Chef und Gitarrist Wolf Hoffmann kennt die immer in Tarnhosen auftretenden Schweden schon länger und bewundert immer deren fleißig-harten Arbeitsethos. Thema des Abends: Die schwedischen Panzergrenadiere Sabaton haben mit ihrem neuen Album "The Last Stand" 2016 dann auch ihrem Lieblingsthema Militärgeschichte wieder ein neues Kapitel hinzu gefügt. Der Name „Sabaton“ bezeichnet übrigens auf englisch einen Eisenschuh, der im Mittelalter oftmals als Teil der Ritterrüstung getragen wurde. Und Udo Dirkschneider meinte neulich in einem Interview mit unserem Magazin, er hatte die Band schon mal um ein paar Bierchen erleichtert, als er sie humorvoll darauf ansprach, dass er ja der Urvater der Tarnhosen im Heavy Metal sei, und Lizenzgebühren fällig wären. Die Sabatonler meinten dann auch, auf diesen Querschuß schon lange gewartet zu haben...
DEMNÄCHST EINSENDESCHLUSS: .rcn präsentiert: SABATON, ACCEPT, SA. 04.02.2017, BAMBERG-BROSE ARENA

.rcn präsentiert: SABATON

Support: Accept, Twilight Force

Brose Arena, Bamberg

Samstag, 04.02.2017

Einlass: 17:30 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

VVK: 49,40 €
AK: tba

Tickets: CBF TICKETSHOP

Wir verlosen 3x2 Karten ab Einsendeschluß Donnerstag, 02.02.2017

-Direktklick auf  verlosung@rcnmagazin.de (Namen, Betreff SABATON und Telefonnummer für eine spätere Gewinnbenachrichtigung nicht vergessen), Preisfrage (Teilnahme freiwillig, ohne Auswirkung auf Gewinn): Wie alt seid Ihr? (Geburtsjahr reicht)

Rezis zu Sabaton aus früheren .rcn Ausgaben:

(2014) SABATON
SWEDISH EMPIRE LIVE (DVD)
NUCLEAR BLAST / WARNER

Als langjähriger Metalfan mit durchschnittlich zwei Festivalgängen im Jahr ist mir Sabaton natürlich ein Begriff. Trotzdem sind sie mir bisher sowohl live als auch auf Tonträger irgendwie immer durch die Lappen gegangen – die Gelegenheit also, das Kennenlernen mit ihrer ersten Live-DVD nachzuholen. Dafür sind die Schweden zur Haltestelle Woodstock-Festival gefahren, angeblich das größte Open-Air der Welt, zu dem regelmäßig halb Polen pilgert. Krass, wie 600.000 Menschen trotz riesigen Schlammsees vor der Bühne die Band abfeiern – da springt die Gänsehaut von Sänger Joakim Brodén glatt auf die Rezensentin vor dem Fernseher über. Am Konzert selbst gibt’s nichts auszusetzen, gesanglich und technisch bewegen sich die Schweden auf hohem Niveau, auch Feuer wird reichlich eingesetzt. Das Publikum geht ab und Zuschauen macht Spaß – zumindest beim ersten Konzert. Neben dem Auftritt in Polen enthalten die zwei DVDs außerdem ein Konzert in Göteborg, eins in Oberhausen und einzelne Songs von diversen anderen Spielorten. Weder die Tarnhosen noch die Setlist wird da groß gewechselt und nach dem vierten Mal „Ghost Division“ kann selbst ich das Lied mitsingen. Insgesamt vier Stunden kann man die Band live bewundern. Für den Fan die Gelegenheit, mitzuzählen, wie oft Brodén „Noch ein Bier“ verlangt, ansonsten etwas abwechslungslos. Dazu kommen einige kurze Interviews mit der Band und auch der Busfahrer darf seinen Senf dazu geben. Etwas mehr Hintergrund und dafür ein Konzertmitschnitt weniger hätte nicht geschadet, doch als erste Live-DVD der Bandgeschichte taugt sie Fans sicher trotzdem. KS  6 von 9

(2012) SPIELZEUGPANZER-METAL
SABATON
CAROLUS REX
NUCLEAR BLAST / WARNER

Nach fünf Alben, in denen die Schweden den fröhlich-bombastischen Metal-Soundtrack zum kriegerischen Einzug der Völker in fremde Länder des 20. Jahrhunderts abgeliefert haben, wird die Geschichtsrolle nun ein paar Jahrhunderte nach hinten gerollt. „Carolus Rex“ ist ein Konzeptalbum, das die kämpferischen Geschehnisse des schwedischen Großreichs zwischen 1561 und 1721 näher beleuchtet. Gewohnt bombastisch, pathetisch und choral begleitet selbstverständlich, wenngleich mit Ausnahme des Openers „The Lion From The North“ etwas ruhiger als auf den Vorgängeralben. Die Fans können jedenfalls die Spielzeugpanzer und Badewannenkriegsschiffe, mit denen sie die letzen Alben nachgespielt haben, getrost wegpacken und ab Ende Mai die Zinnsoldaten und Holzsegelschiffe herausholen. TA  5 von 9

(2010) POWER METAL
SABATON
COAT OF ARMS
NUCLEAR BLAST / WARNER

Sabaton, die alten Panzerfahrer, sind wieder da und brennen wie gewohnt eine Stalinorgel voller (Anti-)Kriegssongs ab. Fünf Alben lang bereichern die Jungs schon die melodische Power Metal-Szene und haben sich dank eigenständigem Sänger und ihrer speziellen und – das muss man fairerweise sagen – nie platten Texte eine ganz eigene Nische geschaffen. Die Frage ist nur: Wie lange trägt sich das Konzept noch? Die neue Scheibe „Coat Of Arms“ ist zwar auf gleich hohem Niveau wie ihre Vorgänger, aber es machen sich dann doch erste Abnutzungserscheinungen bemerkbar. Spätestens beim nächsten Album muss die Band versuchen, sich freizurobben, denn sonst droht die Gefahr, zu vorhersehbar zu werden. Anspieltipps sind der schnelle Titelsong, „Uprising“ und die Judas Priest-Hommage „Metal Ripper“. Haha… PK 7 von 9

(2008) THE ART OF POWER METAL
SABATON
THE ART OF WAR
BLACK LODGE / ROUGH TRADE

In den letzten Jahren kam man als Konzertgänger schwer an Sabaton vorbei: Die Schweden nutzten jede Gelegenheit, sich auf den Brettern der Clubs den Ruf als mitreißende Liveband und eine respektable Fangemeinde aufzubauen. „The Art Of War“ basiert auf dem gleichnamigen Kriegsstrategielehrbuch des chinesischen Generals Sunzi (gestorben um 500 v. Chr.). So wimmelt es in den 12 Songs von Kriegern, Schlachten – und deutschen Panzern. Das musikalische Gewand könnte man entfernt als Schnittmenge aus Grave Digger und Savatage beschreiben, bei dem lediglich die zu dominant eingesetzten Keyboardchöre den Gesamteindruck trüben. ME  8 von 9

Wollt Ihr in Zukunft keine Verlosung verpassen?

-Abonniert unseren  VERLOSUNGSNEWSLETTER (klicken)
-Oder klickt auf Facebook "Gefällt mir" bei Rcn_nuernberg und erhaltet -je nachdem wie Facebook gerade will :-)- auf unserer Pinnwand jeweils eine Erinnerung kurz vor Einsendeschluß