.rcn - event & music – Seit 28 Jahren gratis! Wir rocken die Metropolregion Nürnberg!

Die Infos zur neuen Datenschutzverordnung lest Ihr ganz unten auf der Seite oder über diesen Direktlink:
Hinweise zum Datenschutz auf www.rcnmagazin.de

Veranstaltungen

Angaben im Veranstaltungskalender ohne Gewähr!
15. Juni 2019 , PARKPLATZ FREIHEITSHALLE HOF, Hof

.rcn empfiehlt: IN.DIE.MUSIK FESTIVAL

.rcn empfiehlt:  IN.DIE.MUSIK FESTIVAL

Mit:
Leoniden, Frittenbude, Mono & Nikitaman, Mobina Galore, Dollars for Deadbeats, Gaffa Tape Sandy, The Yawpers, Jake Martin, Maffai, Bauschaum

Samstag, 15. Juni 2019, Einlass ab 14.00 Uhr

HOF, Parkplatz vor der Freiheitshalle

Ticket 20 EUR

VVK: IN.DIE.MUSIK FESTIVAL

Hof liegt in Bayern bekanntlich ganz oben. Dass die Hofer Gegend keine musikalische Diaspora ist, wissen auch die meisten. Würde man das Musikprogramm vom ehemaligen Münchener Atomic Café und dem Nürnberger Club Stereo in ein Billing gießen, käme dann wohl das Hofer IN.DIE.musik Festival dabei heraus. 20 EUR, dafür gibt es Frittenbude und Leoniden, veranstaltet von einem gemeinnützigen Verein direkt neben der Freiheitshalle.

Wir verlosen 2x2 Karten ab Einsendeschluss Donnerstag, 13.06.2019

-Direktklick auf  verlosung@rcnmagazin.de (Namen, Betreff  IN.DIE.MUSIK FESTIVAL und Telefonnummer für eine spätere Gewinnbenachrichtigung nicht vergessen), Preisfrage (Teilnahme freiwillig, ohne Auswirkung auf Gewinn):  Eure PLZ?

 


INFO

15. JUNI 2019  13. IN.DIE.MUSIK FESTIVAL 2019, HOF, GELÄNDE FREIHEITSHALLE

LEONIDEN, FRITTENBUDE, MONO & NIKITAMAN, MOBINA GALORE


Frittenbude gehören genauso wie Egotronic und einige andere zur Elektropunk-Gang des Hamburger Audiolith-Labels, das mit derben Beats, antideutschen Thesen und hedonistischen Slogans vor Jahren in den Jugendzentren der Republik enorm Staub aufgewirbelt hat. Frittenbude kommen aus dem niederbayerischen Geisenhausen, und waren zwar schon mal für Bierzelt-Kracher wie "Deutschland 500" oder "Heimatlos" bekannt, legten bei den Beats aber mal die Bremse ein und wurden mittlerweile reifer. In dieser Saison haben sie das Zeug zum Headliner. Die Jungs aus Hof vom IN.DIE.musik Festival haben sich die vier gekrallt. Ebenso die Kieler von Leoniden. Die stehen für guten Pop und der muss nicht auf dem Reißbrett der Castingshows entworfen werden, sondern kann auch handgemacht im Proberaum entstanden sein. Das schrieb unser Wolle neben „Sonnigem Pop, melodischem Krach mit Kaugummiblasen und euphorischen Chören mit Lachen im Gesicht.“
 
Mitte Juni steigt das schmackige Indiefestival in Hof. Das liegt in Bayern bekanntlich ganz oben. Dass die Gegend keine musikalische Diaspora ist, wissen unkundige spätestens jetzt. Würde man das Musikprogramm vom ehemaligen Münchener Atomic Café und dem Nürnberger Club Stereo in ein Billing gießen, käme dann wohl dieses Festival dabei heraus. Organisiert von einem gemeinnützigen Verein mit über hundert Mitgliedern, der im Laufe der Jahre ein sehr cooles Eintagesfestival auf dem Freigelände der dortigen Freiheitshalle heran gezogen hat. Die Hofer beweisen alljährlich eine feine Spürnase für kommende Erfolgsacts. So spielten Katzenjammer bereits 2009, Kraftklub 2011, Antilopen Gang 2015, Feine Sahne 2016 und letztes Jahr Swiss und die Anderen. Rund 2000 Besucher zieht die charmante Zusammenstellung aus neugierig machenden Bands alle Jahre.

Man fokussiert sich dabei aber immer an eine Musikfarbe, für die es heute eigentlich gar keinen Genrenamen mehr gibt. Vielleicht sollte man es als „arschcool“ bezeichnen? Neben oben genannten spielt noch die konzertaffine Dancehall-Truppe mit dem Herz am richtigen politischen Fleck, Mono & Nikitaman. Sie haben nach einigen Bittbriefe selbst entschlossen, hier einmal spielen zu müssen. Dazu: Mobina Galore, die wuchtige Zweifrau-Punkmaschine aus Kanada und vier weitere Bands aus dem lokalen Nachwuchsbereich vervollständigen das Billing. Neben der für Besucher praktischen sanitären Einrichtung in der Freiheitshalle daneben ist Ticketpreis von 20 EUR natürlich unschlagbar. Ein schönes Hardticket ist dabei Ehrensache wie der Studirabatt mit Endpreis 14 EUR. Vom Nürnberger Großraum ist Hof in einer guten Stunde über die A9 zu erreichen. Hut ab vor den Machern, ihr habt ein paar Autos voll Fans aus dem Nürnberger Großraum verdient!

Einlass zu den zwei Bühnen am 15. Juni ist ab 14 Uhr, ins Navi gebt ihr Kulmbacher Straße 4 in 95030 Hof ein und es gibt ausreichend kostenlose Parkplätze. Essensstände Vegan bis Broutwerscht, Wasser 0,5 l kostet 1,50 EUR, auf Schnaps wird verzichtet.

___

Wollt Ihr in Zukunft keine Verlosung verpassen?

-Abonniert unseren  VERLOSUNGSNEWSLETTER (klicken)
-Oder klickt auf Facebook "Gefällt mir" bei Rcn_nuernberg und erhaltet -je nachdem wie Facebook gerade will :-)- auf unserer Pinnwand jeweils eine Erinnerung kurz vor Einsendeschluss

 

 

 

 

.rcn empfiehlt:  IN.DIE.MUSIK FESTIVAL