.rcn - event & music – Seit 28 Jahren gratis! Wir rocken die Metropolregion Nürnberg!

Die Infos zur neuen Datenschutzverordnung lest Ihr ganz unten auf der Seite oder über diesen Direktlink:
Hinweise zum Datenschutz auf www.rcnmagazin.de


Veranstaltungen

Angaben im Veranstaltungskalender ohne Gewähr!
22. März 2019 , LÖWENSAAL, Nürnberg

.rcn präsentiert: SALTATIO MORTIS

.rcn präsentiert: SALTATIO MORTIS

Brot und Spiele Tour 2019

Support: Indecent Behavior

Freitag, 22.03.2019

Nürnberg, LÖWENSAAL

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Tickets ab 35,25 EUR
Abendkasse: tba.

VVK: EVENTIM

Kaum eine Band aus der Mittelalterszene hat sich musikalisch und textlich derart gewagt und clever weit aus dem Fenster gelehnt und brach immer ein Stückchen weiter auf zu einer neuen Wanderschaft jenseits der Genregrenzen. Vor allem das letzte Album "Zirkus Zeitgeist" brachte zuerst ratlose Kritiker und der Band dann ausverkaufte Tourneen. Warum nicht die kritischen Fragen des Mittelalters in der Moderne neu stellen? Sie trafen einen Nerv und die aktuelle Scheibe "Brot und Spiele" spann diesen Faden seit Juli 2018 weiter: Man braucht nur das geniale Albumcover mal näher anschauen... "Wahlen sind eine bloße Formalität, das Volk ist entmachtet und fühlt sich ungehört." Dieser Spruch stammt nicht aus der heutigen Tagespresse, sondern aus einer Satire des römischen Dichters Juvenal aus dem 1. Jahrhundert. Eine erschreckend zeitlose Wahrheit!

Wir verlosen 3x2 Karten ab Einsendeschluss Montag, 18.03.2019

-Direktklick auf  verlosung@rcnmagazin.de (Namen, Betreff SALTATIO MORTIS und Telefonnummer für eine spätere Gewinnbenachrichtigung nicht vergessen), Preisfrage (Teilnahme freiwillig, ohne Auswirkung auf Gewinn):  Auto, Fahrrad oder Öffis?

INFOS

Homepage der Band: http://www.saltatio-mortis.com/

VIDEO:  Saltatio Mortis - Grosse Träume (Official Video) https://youtu.be/vLU4GJllWIE

.rcn Rezi, Sommer 2018

Saltatio Mortis
Brot und Spiele
Vertigo / Universal

Fast unbemerkt von den Volksmedien wachsen im deutschsprachigen Musikbereich abseits von der allmächtigen Sprechgesangsszene einige Bands mit dauerhaft guten Alben zu künftigen Schwergewichten heran. Das ist den Major-Plattenlabels nicht entgangen, die ihr Spielgeld vermehrt in diversen hart arbeitenden Bands aus der Mittelalterszene investiert. Nach In Extremo und Schandmaul folgt nun die zweite Welle, und Namen wie Faun oder Versengold tauchen plötzlich auf dem Radar der Verkaufslisten exponiert auf. Kennt jemand Saltatio Mortis? Wird langsam Zeit. Die gingen mit ihren letzten beiden Alben sofort auf Platz 1, so viel zur Relevanz einer Band, die mit „Brot und Spiele“ nun bereits das 19. Studioalbum veröffentlicht. Ich bin mir sicher, die Doppel-CD wird ab 27. Juli wieder ganz oben in den Charts einschlagen, vereint sie doch unaufdringliche Dudelsackbreitseiten, fette Gitarrenriffs, punkigen Gesang, zerrende Mitgröhlchöre und beachtenswert akzentuiert-groovige Schlagzeugarbeit. Das Album hat mehr zu sagen als boulevardgeile Skandalnudeln wie Farid Bang oder irgendwelche fad soul-säuselnden Hipsterhelden mit ihren Käppis und Vollbärten. Saltatio Mortis zeigen Kante, beziehen politisch Stellung aus der demokratisch-humanen Deckung heraus, und damit können sich mittlerweile ziemlich viele Rockfans aller Schattierungen identifizieren. Die Band spielt mittlerweile ausschließlich im vierstelligen Publikumsbereich. Wer nun behauptet, da verrät eine ehemalige Mittelalterband ihre alten Fans mit Videos wie zu „Große Träume“ und entsorgt ihre Wurzeln, der höre in die Bonus-CD rein, die ist der Hammer: Dort hört man perfekt gespielte historische Saiten- und Blasinstrumente, längst vergangene Sprachen und handwerklich einfach genial arrangierte Folk-, Celtic- und Medieval-Stücke. Eine Werkschau für perfekt zelebriertes traditionelles Musikerhandwerk.
EF
8
von 9 Punkten

Presseinfo:

Drei Alben in Folge auf Nummer 1 in den Deutschen Album Charts, mit über 100.000 verkauften Tonträgern Goldstatus für das Album „Zirkus Zeitgeist, gefolgt von der erfolgreichsten Club- und Hallen-Tournee der Bandgeschichte – und ein Ende ist nicht in Sicht.

SALTATIO MORTIS bilden mit DIE Speerspitze der Szene. Mit dem aktuellen Album „Brot und Spiele“ setzen die Jungs erneut auf zeitkritische Themen und nehmen wie gewohnt kein Blatt vor den Mund, wenn sie wie so oft den Finger in so manche gesellschaftliche Wunde legen. Die Verkaufszahlen geben den sympathischen Karlsruhern recht: Ihre Fan- und Hörerschaft steigt kontinuierlich – längst haben sich die Musiker von der einstigen Mittelalterband zu einer etablierten Größe unter den deutschsprachigen Rockbands entwickelt. Nachdem die ersten Konzerte der Herbst-Tour 2018 mit dem Zusatz „ausverkauft“ vermeldet wurden, legen Saltatio Mortis weitere Konzerte in folgenden Orten nach, um der hohen Nachfrage nach ihren fulminanten Shows gerecht zu werden.

___

Wollt Ihr in Zukunft keine Verlosung verpassen?

-Abonniert unseren  VERLOSUNGSNEWSLETTER (klicken)
-Oder klickt auf Facebook "Gefällt mir" bei Rcn_nuernberg und erhaltet -je nachdem wie Facebook gerade will :-)- auf unserer Pinnwand jeweils eine Erinnerung kurz vor Einsendeschluss.

.rcn präsentiert: SALTATIO MORTIS