.rcn - event & music – Seit 30 Jahren gratis! Wir rocken Franken!

Die Infos zur neuen Datenschutzverordnung lest Ihr ganz unten auf der Seite oder über diesen Direktlink:
Hinweise zum Datenschutz auf www.rcnmagazin.de

NEUIGKEITEN/AKTUELLES EINZELANSICHT

23.10.2010, KOLUMNE IM .rcn 144

DIE KOLUMNE
DER WAHRE GLUBB

Heft .rcn 143 November 2010

Das positive an dieser Hinrunde: Bisher läuft es wie am Schnürchen. Wir sind weder Favorit noch wird etwas anderes vom Glubb verlangt, als die Klasse zu halten. Wurde auch Zeit nach zwei Jahren Fegefeuer der Läuterung. Abstieg, Trainerwechsel, Spieler-Fehlinvestitionen, Krise, nicht funktionierender Jugendwahn, Aufstieg via Relegation, eine Saison Dauerkarte für das Tabellenende und Klassenverbleib durch erneute Relegation. Das kostete schon alles Nerven! Und dieses Jahr? Irgendwie hat man das Gefühl, dass die Mannschaft keinen Bock mehr hat auf das ständige Aufschieben von Leistung auf den Sankt Nimmerleinstag sondern lieber gleich gewinnt. Kurz vor Drucklegung: VW-olfsburg steht in Nürnberg kurz vor Schluss 2:1 hinten, der Glubb bekommt einen Freistoss vor dem Volksburger Tor und statt zu schießen machen Pino und Hegeler einen Kurzen zur Eckfahne vom Tor weg, dribbeln etwas herum und locken die Verteidiger raus und Hegeler tanzt dann in aller Seelenruhe drei, vier Gegner (Gündogan vorher genauso) aus und plötzlich brennt es im Strafraum. Derartig abgepfiffene Spielzüge sah man beim Glubb früher nicht. Seien wir also heilfroh, dass endlich professionelle Sicherheit und Perspektive herrscht am Valznerweiher. Da verschmerzt man dann auch mal eine blöde Niederlage gegen St. Pippi und grüßt entspannt hinunter zu den sogenannten Knappen auf/unter Schalke im Tabellenkeller. Ihr kennt noch diese Mannschaft, die uns zuletzt in die zweite Liga schoss? Auch gut: Man legt verschmitzt die Tabelle vom derzeitigen Spieltag in die Gefriertruhe, Glubb vor den Bauern gibt es ja auch nicht alle Tage. Das kann gerne so weiter gehen, wer noch nicht im Stadion war, sollte das langsam tun: es lohnt sich! Hut ab übrigens vor den Fürthern! Zweiter Tabellenplatz. Interessiert bloß niemanden und die wackeren Kleeblätter spielen trotzdem vor halbleerer Trolli Arena.
Ewald Funk