.rcn - event & music – Seit 30 Jahren gratis! Wir rocken Franken!

Die Infos zur neuen Datenschutzverordnung lest Ihr ganz unten auf der Seite oder über diesen Direktlink:
Hinweise zum Datenschutz auf www.rcnmagazin.de

NEUIGKEITEN/AKTUELLES EINZELANSICHT

.RCN 235 CD Rezi DEUTSCH-INDIE-PUNK: SMILE AND BURN - MORGEN ANDERS

.RCN 235 CD Rezi DEUTSCH-INDIE-PUNK: SMILE AND BURN - MORGEN ANDERS
DEUTSCH-INDIE-PUNK
SMILE AND BURN
MORGEN ANDERS
OMN LABEL SERVICES / ROUGH TRADE
(VÖ: 10.01.2020)


Von „Umschwung und Neubeginn“ singen Smile and Burn auf ihrer fünften Platte. Und das ist „Morgen anders“ tatsächlich auch. Und wie! Die Berliner sind zwar nur noch zu dritt und singen zum ersten Mal auf Deutsch, trotzdem nimmt einen die Platte gleich beim ersten Durchhören gefangen und holt auch Fans der Vorgängeralben ab: starke, trotzige und niemals platte Texte gegen die digitale Einheitskultur der Vereinsamung, ein paar richtige Kracher („Zubetoniert“), aber vor allem jede Menge mitreißender Midtempo-Punk-Songs mit großartigen Melodien zwischen Euphorie und Melancholie. Dazu ausgefeilte Gitarrenriffs. Highlights: „Die schönsten Bilder“, „Kalendersprüche“ und „Nicht da“.     
BJS
8 von 9 Punkten




Alles anders bei den Punkrockern aus Berlin. Gitarrist Sascha Nicke und Bassist Christoph Brauer haben die Band verlassen. Vom Quintett zum Trio geschrumpft, beschlossen die Hauptstädter plötzlich, deutsche Texte zu machen. Texte über Herzensangelegenheiten, Selbstzweifel, die digitale Jugend oder die hohe Kunst des Scheiterns. Geblieben ist der feurige, zappelige Punkrock von Smile And Burn. Aufgenommen im Heavy Kranich-Studio der Donots in Münster. Produziert von deren Gitarrist Guido Knollmann und Bassist Jan-Dirk Poggemann. Deshalb ist der Ibbenbüren-Core nah. Mal sehen, wie weit die Berliner damit kommen. Deutschsprachige Punkbands mit gesellschaftskritischen und emotionalen Texten gibt es ja wie Sand am Meer.
WH
6 von 9 Punkten