.rcn - event & music – Seit 30 Jahren gratis! Wir rocken Franken!

Die Infos zur neuen Datenschutzverordnung lest Ihr ganz unten auf der Seite oder über diesen Direktlink:
Hinweise zum Datenschutz auf www.rcnmagazin.de

NEUIGKEITEN/AKTUELLES EINZELANSICHT

NACH DEM ENTSCHEID DER BUNDESREGIERUNG: WACKEN FINDET 2020 NICHT STATT

Eines Tages in den 90ern, .rcn hieß noch Rock City News und wurde noch auf grauem Recyclingpapier gedruckt, rief ein gewisser Holger Hübner aus Schleswig Holstein bei uns an und wollte eine Anzeige in unserem regionalen Magazin in Franken buchen. Tief im Süden für ein kleines Festival im hohen Norden. Kaum zu glauben, was aus diesem Festival einst werden würde! Die größte Zusammenrottung friedlicher Metalfans auf diesen Planeten quasi. Doch auch Wacken muss nun nach 30 Jahren absagen, einmalig in der langen Geschichte des Festival.
NACH DEM ENTSCHEID DER BUNDESREGIERUNG: WACKEN FINDET 2020 NICHT STATT

Hier die offizielle Pressemeldung:

Wacken Open Air kann in diesem Jahr nicht stattfinden

Mit der gestrigen Entscheidung der Bundesregierung sind Großveranstaltungen in Deutschland aufgrund der Corona-Pandemie bis zum 31. August 2020 untersagt. Daher kann auch das für den Zeitraum vom 30. Juli bis 1. August 2020 geplante Wacken Open Air nicht stattfinden.

"Holger Hübner erklärt: "Wir stehen vor einer Situation, wie wir sie in 30 Jahren noch nicht erlebt haben, denn wir müssen schweren Herzens mitteilen, dass es in diesem Jahr leider kein Wacken Open Air geben wird", sagt der Festival-Mitgründer. "Unser gesamtes Team hat auch in den letzten Monaten intensiv an dem Festival gearbeitet. Desto mehr sind wir alle enttäuscht, dass wir in diesem Jahr kein Wacken Open Air mit unseren Besuchern und den Bands feiern dürfen." Thomas Jensen ergänzt: "Diese Nachricht trifft uns tief und muss auch von uns erst einmal verarbeitet werden", sagt der Festival-Mitgründer. "Dennoch tragen wir in dieser für die gesamte Welt schwierigen Lage die Entscheidung der Bundesregierung mit. Die Gesundheit und Sicherheit aller Besucher, Künstler, Mitarbeiter, Gewerke, Sicherheits- und Rettungskräfte, Behördenmitarbeiter sowie aller weiterer Teilnehmer hat stets höchste Priorität für uns. In der aktuellen Situation sehen wir uns als Veranstalter daher in einer noch weiter reichenden Verantwortung und folgen den Anweisungen der Experten."

Hinsichtlich aller weiteren offenen Fragen wie dem Wacken Open Air 2021 und den Optionen bezüglich der gekauften Tickets wird sich der Veranstalter so bald wie möglich äußern und bittet hierfür um etwas Geduld. Das Wacken Open Air bedankt sich für das Vertrauen in dieser für alle Beteiligten beispiellosen Lage."

Über das Wacken Open Air
Das Wacken Open Air ist das größte Heavy Metal-Festival der Welt. Mit 800 Besuchern im Jahr 1990 gestartet, pilgern heute jährlich über 75.000 Fans aus aller Welt nach Wacken in Schleswig-Holstein und lassen die 2.000 Seelen-Gemeinde für mehrere Tage zum Mittelpunkt der Festivalszene werden. Als langjähriger Veranstalter des Wacken Open Air bündelt die ICS Festival Service GmbH Bereiche wie Bandmanagement, die Stiftung "Wacken Foundation", Tour-Booking, Musikverlag, Metal Travel, Merchandisingvertrieb und Ticketing. Aus diesem Netzwerk entstehen in Kooperation mit Partnern immer wieder kreative Lösungen und Ideen, die das Festivalerlebnis revolutionieren, technische Innovationen ermöglichen und außergewöhnliche Eventkonzepte, wie die Full Metal Cruise oder die Wacken Winter Nights, hervorbringen.

Weitere Informationen unter https://www.wacken.com.
 

 

 


.rcn Magazin mit kleiner Spende unterstützen:
https://www.startnext.com/rcnmagazin/

PRESSEMELDUNG MUSIKBIZ

"Bis mindestens Mitte Juli dürfen wegen der Corona-Pandemie in Frankreich keine Festivals stattfinden. Betroffen davon sind unter anderem das Hellfest in Clisson, Lollapalooza Paris, Eurockéennes in Belfort, Solidays in Longchamp, das Main Square Festival und das Festival d'Avignon. Das Verbot für Großveranstaltungen ist Teil der französischen Lockdown-Maßnahmen, die Frankreichs Präsident nun bis zum 11. Mai 2020 verängert hat. An dem Tag sollen zwar Schulen und Kindertagesstätten wieder öffnen, Restaurants, Bars und Musikspielstätten bleiben jedoch geschlossen.

Ähnliche Regelungen in Österreich und Dänemark haben jüngst dazu geführt, dass in den beiden Ländern zahlreiche Großfestivals wie Roskilde oder Nova Rock abgesagt werden mussten. Auch in Schweden fallen Festivals wie das Lollapalooza Stockholm aus, das Anfang Juli hätte stattfinden sollen. In GB wurde das riesige Glastonbury bereits vor Tagen abgesagt.

In Deutschland hingegen gibt (gab) es noch keine Ansagen der Politik, weswegen viele Veranstalter auch aus vertraglichen und versicherungstechnischen Gründen noch mit der Absage gewartet haben. Lediglich das Fusion Festival war am 9. April einem offiziellen Verbot zuvorgekommen und hatte mitgeteilt, dass Höhere Gewalt auch ohne Regierungsbeschluss gegeben sei."