.rcn - event & music – Seit 28 Jahren gratis! Wir rocken die Metropolregion Nürnberg!

Die Infos zur neuen Datenschutzverordnung lest Ihr ganz unten auf der Seite oder über diesen Direktlink:
Hinweise zum Datenschutz auf www.rcnmagazin.de

NEUIGKEITEN/AKTUELLES EINZELANSICHT

MONTAG EINSENDESCHLUSS: .rcn präsentiert: LABRASSBANDA, DO. 25.07.2019, ERLANGEN, DECHSENDIORFER WEIHER

Kein Plattenirmenfuzzi konnte ihnen je ihren ganz eigenen Stil ausreden... Sie bleiben lieber die kleine und freigeistige Blasmusik-Songmanufaktur aus dem Chiemgau, die gerne emsig experimentiert, Barrieren bricht und vor allem viele Konzerte spielt. Barfuß das Ganze, aus Prinzip. In den ersten zehn Jahren ihres Bestehens hatten sie längst über 1000 Konzerte abgerissen. Vom Southside-, Taubertal- bis zum Roskilde Festival haben sie gespielt, ihre Bierzelttouren führten sie bis ins fränkische Hinterland oder in abgepfiffene Spielorte weltweit. Wie auch immer, ob mit oder ohne elektronische oder Bass/Schlagzeug-Untermalung, niemand holt aus Blechblasinstrumenten so viel Coolness heraus, wie Stefan Dettl und seine Kumpanen. Eine besondere Location, musikalisch auch sehr geschichtsträchtig für alle Erlanger, haben sie sich für 2019 in Sachen Großraum Nürnberg ausgesucht: Den Dechsendorfer Weiher. Aber sie kommen nicht allein: Die österreichischen Senkrechtstarter Granada und der Mundartrappe Bbou sind mit dabei!
MONTAG EINSENDESCHLUSS: .rcn präsentiert: LABRASSBANDA, DO. 25.07.2019, ERLANGEN, DECHSENDIORFER WEIHER

.rcn präsentiert: LABRASSBANDA

SPECIAL GUESTS:
GRANADA
BbOU

Donnerstag, 25.07.2019

Erlangen, Dechsendorfer Weiher

Beginn: 19:00 Uhr
Einlass: 18:00 Uhr

Tickets ab 41,95 EUR
ONLINE VVK über
www.konzerte-am-see.de, www.okticket.de
Sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
Abendkasse: tba EUR


Wir verlosen 3x2 Karten ab Einsendeschluss Montag, 23.07.2019

-Direktklick auf  verlosung@rcnmagazin.de (Namen, Betreff LABRASSBANDA und Telefonnummer für eine spätere Gewinnbenachrichtigung nicht vergessen), Preisfrage (Teilnahme freiwillig, ohne Auswirkung auf Gewinn):  Eure PLZ?

Info:

ANFAHRT   https://www.okticket.de/show_ort.php?show_ort_id=1091

Der idyllische Dechsendorfer Weiher bei Erlangen hat eine lange Open Air Tradition. Bereits in den 90er Jahren tummelten sich u.a. beim Seerock regionale Bands, J.B.O. sangen 1996 über den weißen Hai im Dechsi und Klassik am See begleitete den Großen Bischofsweiher, wie er eigentlich heißt, über die Nullerjahre. 2018 fanden u.a. vier Konzerte statt, dieses Jahr wurde ein weiterer Tag daran gehängt: Die Classic Rock Fans bekamen ihren eigenen Tag. Der schönste Tag für junge und junggebliebene Tanzfreunde wird aber wohl der mit...

LaBrassBanda
Da geben die bayerischen Bezirke tausende Euros aus, um Volksmusik und Brauchtum unseres Landes vor dem Aussterben zu retten, aber eigentlich könnten sie ja nur La Brass Banda überall hinschicken. Denn mehr Leute in Indieklamotten und Emoscheiteln hat eine Blaskapelle sicher nie zum Hüpfen gebracht. Die fünf Jungs aus dem Chiemgau stehen barfuss, mit Lederhosen und T-Shirts bekleidet auf der Bühne und sehen aus, als ob sie gerade vom Forellen angeln oder Kühe melken kommen. Im Akkordtempo gibt’s Stakkato-Raps in bayerischer Mundart und Highspeed-Blasmusik, mal traditionell bayerisch, mal mehr Balkanstyle. Instrumentiert mit Trompete, Posaune, Tuba, Bass und Schlagzeug singen La Brass Banda über alles, was sie in ihrer Jugend auf dem Dorf im Chiemgau bewegt hat: Dirndl, Räusche oder Rindviecher.
Granada
Vervollständigt wird das Line-Up des Festivals von zwei weiteren Acts. Zum einen darf man sich auf Österreichs Senkrechtstarter Granada freuen. Die fünf Grazer schreiben derzeit eine Erfolgsgeschichte nach der anderen: Ihr Debütalbum landete auf Anhieb in den österreichischen Albumcharts, mit „Eh ok“ und „Palmen am Balkon“ landeten sie bereits zwei kleine Radio-Hits.  Ihre Songs erreichen mehrere Millionen Plays auf Youtube und Spotify, live begeistern sie mit Charme und Schmäh. 2017 werden sie sogar für den Amadeus Award, dem österreichischen Pendant zum Echo nominiert.
BBou

Den Abend eröffnen wird der Rapper Bbou. Was Franz Beckenbauer für den bayrischen Fußball war, was Karl Valentin für den bayrischen Humor war, das ist der Boarische Bou – kurz: Bbou – für den bayrischen Rap. Der Oberpfälzer, der eigentlich Michael Honig heißt und derzeit auch erfolgreich mit dem Bavarian Squad unterwegs ist, vereint wie kein zweiter bayerische Tradition mit dem Puls der Zeit.

Mehr Infos:

https://www.motion-kommunikation.de/labrassbanda/

____

Wollt Ihr in Zukunft keine Verlosung verpassen?

-Abonniert unseren  VERLOSUNGSNEWSLETTER (klicken)
-Oder klickt auf Facebook "Gefällt mir" bei Rcn_nuernberg und erhaltet -je nachdem wie Facebook gerade will :-)- auf unserer Pinnwand jeweils eine Erinnerung kurz vor Einsendeschluss