.rcn - event & music – Seit 28 Jahren gratis! Wir rocken die Metropolregion Nürnberg!

Die Infos zur neuen Datenschutzverordnung lest Ihr ganz unten auf der Seite oder über diesen Direktlink:
Hinweise zum Datenschutz auf www.rcnmagazin.de


NEUIGKEITEN/AKTUELLES EINZELANSICHT

SONNTAG EINSENDESCHLUSS: .rcn präsentiert: KILLING JOKE, MI. 17.10.2018, ERLANGEN-E-WERK

40 Jahre Killing Joke! Egal wie man ihre Musik nennen möge, Post-Punk, Industrial-Grooverock, Wave-Metal oder Endzeit-Core, gerade ihre letzten Alben waren immer Referenzklasse in Sachen Songwriting, engagierten Texten und superfetter Boxenknacker-Produktion. Musik, die so dick auf die Festplatten im Studio geschmiert wurde, dass mp3 diese Fülle nie im Leben fassen könnte. Die Band mit Frontmann Jaz Coleman ist der Inbegriff für einen Dauerlieferanten von wertiger Musik. Eigentlich macht er ja Popsongs. Allerdings steigern sich die meist in wütende Rock-Gewitter, seine Stimme überschlägt sich dann irgendwann und er schreit sich den Frust von der Seele. Gitarrist Geordie Walker streicht mit seinem slide-ähnlichen Gitarrensound dann nochmal Extravaganz oben drauf. Die Zeitlosigkeit ihres Konzepts ist erschreckend, Jungpunks, Altrevoluzzer, Studiofreaks oder Musiknerds finden bei ihren Konzerten einen sicheren Hafen!
SONNTAG EINSENDESCHLUSS: .rcn präsentiert: KILLING JOKE, MI. 17.10.2018, ERLANGEN-E-WERK

.rcn präsentiert: KILLING JOKE

Special Guest: Turbowolf

Mittwoch, 17.10.2018

Erlangen, E-WERK

Einlass 19:00 Uhr
Beginn 20:00 Uhr


Tickets ab 34,85 €

Abendkasse: Tba.

VVK: E-WERK bei RESERVIX

Wir verlosen 3x2 Karten ab Einsendeschluss Sonntag, 14.10.2018

-Direktklick auf  verlosung@rcnmagazin.de (Namen, Betreff KILLING JOKE und Telefonnummer für eine spätere Gewinnbenachrichtigung nicht vergessen), Preisfrage (Teilnahme freiwillig, ohne Auswirkung auf Gewinn): Stream, mp3, CD oder Vinyl?

Info:

VIDEO: Killing Joke - Euphoria  https://www.youtube.com/watch?v=LxCJQ4yHErM

Pressetext:

Killing Joke ist die Lieblingsband aller Lieblingsbands. Keine Grunge-Größe und nur wenige Metaller, die sich nicht auf die Briten beziehen würden. Ziemlich viele Indie-Rocker und selbst etliche Electronica-Jünger beziehen sich direkt auf die Songs und die Urgewalt dieser Band. Der prägende Gesangsstil von Frontmann Jaz Coleman, die brachiale Gewalt ihrer Live-Auftritte, der neuartige Sound, den die Briten geprägt haben. Im Oktober kommen Killing Joke im Rahmen ihrer Welttournee zum 40-jährigen-Jubiläum auch zu uns auf Tour und präsentieren noch einmal die größten Hits wie „Love Like Blood“, die obskursten Songs, die jüngsten Knaller und überhaupt Stücke aus allen Schaffensperioden.

Rezis aus unserem .rcn Archiv!

(2015)
POST INDUSTRIAL
KILLING JOKE
PYLON
SPINEFARM / CAROLINE

Jaz Coleman hätte sich längst in Jaz Cooleman umbennen können, weil er einfach eine coole Sau ist. Nach der Reunion 2009 ist das nun das dritte Album und gleichzeitig auch das dritte in einem Zyklus. Und was soll ich sagen, ich mag den groovenden, fetthaltig-butterweich produzierten Heavysound des Wahl-Neuseeländers und seiner Mitstreiter. Wenn eine Band in den Arsch tritt, dann sie. Völlig unmodern pflegen sie seit Jahrzehnten denselben Bulldozersound, und mir wird das nie langweilig. Zumal Coleman als Umweltaktivist immer politisch korrekte und sozialkritische Texte abliefert. Wenn einmal die Welt unter gehen sollte, würde ich gerne die Stunde davor sehr laut mit Killing Joke beschallt werden.
EF
8
von 9 Punkten


(2010)
POST-PUNK
KILLING JOKE
ABSOLUTE DISSENT
SPINEFARM RECORDS / CAROLINE

Eigentlich müsste man ja ehrfürchtig erstarren, denn Killing Joke haben eine neue Platte im Original-Line Up eingespielt und liefern gewohnt hochwertigen Stoff ab. Jaz Colemans heisere Stimme mit viel Hall, Geordie Walkers Bratgitarre mit schönem 80er Jahre-Sägesound, Youth’s rollender, fetter Bass und Paul Ferguson als Rhythmustier hinter der Schießbude walzen wieder mal alles platt, was heutzutage so an belanglosen Material veröffentlicht wird. Killing Joke sind die großen Plattmacher geblieben und halten treu die Standarte vernünftiger politischer Anklage hoch. Die Zeitlosigkeit ihres Konzepts ist irgendwie tragisch, denn auch nach 28 Jahren seit dem letzten Album in dieser Besetzung hat sich politisch leider gar nichts zum besseren gekehrt.
EF
8
von 9 Punkten

___

Wollt Ihr in Zukunft keine Verlosung verpassen?

-Abonniert unseren  VERLOSUNGSNEWSLETTER (klicken)
-Oder klickt auf Facebook "Gefällt mir" bei Rcn_nuernberg und erhaltet -je nachdem wie Facebook gerade will :-)- auf unserer Pinnwand jeweils eine Erinnerung kurz vor Einsendeschluss.