.rcn - event & music – Seit 30 Jahren gratis! Wir rocken Franken!

Die Infos zur neuen Datenschutzverordnung lest Ihr ganz unten auf der Seite oder über diesen Direktlink:
Hinweise zum Datenschutz auf www.rcnmagazin.de

NEUIGKEITEN/AKTUELLES EINZELANSICHT

.RCN 241 CD Rezi HEAVY PROGROCK: KASKADEUR - UNCANNY VALLEY

.RCN 241 CD Rezi HEAVY PROGROCK: KASKADEUR - UNCANNY VALLEY
HEAVY PROGROCK
KASKADEUR
UNCANNY VALLEY
NOISOLUTION / SOULFOOD
(VÖ: 25.09.2020)

Raider heißt jetzt Twix, geändert hat sich nix. Naja, so ganz trifft der beliebte Werbeslogan aus den Neunzigern nicht zu. Die Jungs aus Potsdam, die uns hier mit ihrem Debütalbum überzeugen wollen, gab es die vergangenen sieben Jahren in gleicher Besetzung unter dem Namen Stonehenge. Lupenreiner Stonerrock. Ein paar Alben, Kassetten, EPs, jede Menge Konzerte. Weil sie aber musikalisch in die nächste Stadt ziehen und progressiver, poppiger und psychedelischer klingen wollen, entschieden sie sich für einen Neustart unter dem Namen Kaskadeur. Bleibt alles anders. Heavy Progrock heißt die Schublade, in der sie herumlümmeln. Vertrackte Rhythmen, Retro-Orgeln und dicke Gitarren. Von tonnenschwerem Groove ist nicht mehr viel zu hören. Ein leichtfüßiges, fröhliches Kuddelmuddel. Mit herrlich anarchischen Songs, die "Bonzen haben alles", "Flashback Fatkids" oder "Spacegear Awayteam" heißen. Nicht ohne Grund haben sich die vier Brandenburger Kaskadeur genannt, das heißt übersetzt Stuntman oder Akrobat. Ein schönes Synonym für die Verrenkungen, die das Quartett mit seiner Musik vollführt.
WH
7 von 9 Punkten