.rcn - event & music – Seit 28 Jahren gratis! Wir rocken die Metropolregion Nürnberg!

Die Infos zur neuen Datenschutzverordnung lest Ihr ganz unten auf der Seite oder über diesen Direktlink:
Hinweise zum Datenschutz auf www.rcnmagazin.de


NEUIGKEITEN/AKTUELLES EINZELANSICHT

MONTAG EINSENDESCHLUSS: .rcn präsentiert: THE DEAD BROTHERS, DO. 27.09.2018, NÜRNBERG - MUZ-CLUB

Das Publikum der Dead Brothers setzt sich zusammen aus Dark Blues-Freaks, Rock’n’Rollern, Punks, Folk- und Welt-Musik Fans, Musiksachverständigen und Musikern. Der Mainstream fehlt hier völlig, Fische, die nicht mit dem Strom schwimmen, sind hier unter sich. Würde Mark Lanegan zusammen mit Nick Cave und Beck eine Folk Noir-Platte machen, dann käme wahrscheinlich so etwas wie "Angst" heraus, das neue Album der Dead Brothers, welches seit dem 09.02.2018 hierzulande zu haben ist. 13 Geschichten von Freude, von Elend und der Schwierigkeit, in schwierigen Zeiten Mensch zu bleiben.
MONTAG EINSENDESCHLUSS: .rcn präsentiert: THE DEAD BROTHERS, DO. 27.09.2018, NÜRNBERG - MUZ-CLUB

.rcn präsentiert: THE DEAD BROTHERS

MUZ CLUB, Nürnberg

Donnerstag, 27.09.2018

Beginn: 20:30 Uhr
Einlass: 20:00 Uhr

Tickets ab 16,80 EUR
Abendkasse: 18 EUR
VVK: EAT THE BEAT

Wir verlosen 3x2 Karten ab Einsendeschluss Montag, 24.09.2018

-Direktklick auf  verlosung@rcnmagazin.de (Namen, Betreff THE DEAD BROTHERS und Telefonnummer für eine spätere Gewinnbenachrichtigung nicht vergessen), Preisfrage (Teilnahme freiwillig, ohne Auswirkung auf Gewinn): Raucher oder Nichtraucher?

INFOS:

Homepage der Band: http://www.deadbrothers.com/

VIDEO: THE DEAD BROTHERS - EVERYTHING'S DEAD https://www.youtube.com/watch?v=GWBroYxd4Es

Pressetext:

"The one and only Death Blues Funeral Trash Orchestra" meldet sich zurück! Tuba, Banjo, Violine, die alte Hopf-Gitarre mit dem für die 1960er Jahre typischen Twang-Sound, Harmonium, Marching-Drum und andere Percussion-Instrumente werden aus dem Grab geholt, wenn sich die "toten Brüder" mit ihrer neuen Platte auf Konzertreise begeben.

Das Publikum, welches sich aus Dark-Blues-Freaks, Rock'n'Rollern, Punks, Folk- und Welt-Musik-Fans sowie auch noch ganz anderem, schrägem Klientel zusammensetzt, wartet schon seit dem letzten Album "Black Moose" aus dem Jahr 2014, um sich jetzt mit "Angst" – welches erneut beim Stammlabel Voodoo Rhythm Records erschien und von keinem anderen als Bertrand Siffert (THE YOUNG GODS, YELLO) gemixt wurde – auf eine dramatische Reise durch die musikalische Welt des selbsternannten Beerdigungsorchesters zu begeben.

"La peur est Partout": Die Angst ist überall! Wir stehen am Ende der Zeit, die finale Katastrophe steht unmittelbar bevor. Mit dem ersten Ton, dem ersten Rhythmus verfällt man in eine magische Atmosphere, wie nur diese Formation sie schaffen kann. Denn der Teufel sitzt irgendwie immer mit am Tisch bei diesen swingenden und schwankenden, rumpelnden und rollenden Folk-Noir-Songs, die auf englisch, französisch oder schweizerdeutsch gesungen werden, die manchmal countryesk, teilweise "latino-schnulzig" oder dann gar "appenzellerisch hopsend" daherkommen und in denen afrikanischer sowie amerikanischer Blues auf die Melancholie des Balkan treffen, der Rock'n'Roll stets hinter der Tür wartet und ein gehöriger Schuss New-Orleans-Voodoo die bleichen Knochen klappern lässt, dass es nur so eine wahre Freude ist.

___

Wollt Ihr in Zukunft keine Verlosung verpassen?

-Abonniert unseren  VERLOSUNGSNEWSLETTER (klicken)
-Oder klickt auf Facebook "Gefällt mir" bei Rcn_nuernberg und erhaltet -je nachdem wie Facebook gerade will :-)- auf unserer Pinnwand jeweils eine Erinnerung kurz vor Einsendeschluss.