.rcn - event & music – Seit 30 Jahren gratis! Wir rocken Franken!

Die Infos zur neuen Datenschutzverordnung lest Ihr ganz unten auf der Seite oder über diesen Direktlink:
Hinweise zum Datenschutz auf www.rcnmagazin.de

NEUIGKEITEN/AKTUELLES EINZELANSICHT

.RCN 235 CD Rezi INDIEPOP: JOLLY GOODS - SLOWLIFE

.RCN 235 CD Rezi INDIEPOP: JOLLY GOODS - SLOWLIFE
INDIEPOP
JOLLY GOODS
SLOWLIFE
SILUH RECORDS / CARGO
(VÖ 17.01.2020)


Gestartet sind die beiden Schwestern aus Rimbach im hessischen Odenwald mit rumpeligen Rriot Grrl-Sound. Ihr Debütalbum „Her.barium“ kam 2007 heraus. Inzwischen leben die beiden in Berlin und haben auch die leiseren Töne für sich entdeckt. Auf ihrem dritten Album „Slowlife“ lassen Tanno Pippi und Angy Lord neben Gitarre und Schlagzeug auch Orgeln, Blechbläser oder Vibraphone sprechen. Dazu wird am Mikrofon gesungen, geflüstert, geschrien und mit Kopfstimme intoniert. Ihre zehn neuen Songs haben Jolly Goods viel orchestraler arrangiert als sonst und eröffnen damit einen völlig neuen Klangkosmos. Zwischendurch hört man auch mal PJ Harvey oder Kate Bush durch. Produziert hat „Slowlife“ Tanno Pippi selbst. Eine Art musikalischer Schutzwall gegen das energieraubende moderne Leben und den Fluch seines permanenten Überangebots. Schön.
WH
8 von 9 Punkten