.rcn - event & music – Seit 28 Jahren gratis! Wir rocken die Metropolregion Nürnberg!

Die Infos zur neuen Datenschutzverordnung lest Ihr ganz unten auf der Seite oder über diesen Direktlink:
Hinweise zum Datenschutz auf www.rcnmagazin.de


NEUIGKEITEN/AKTUELLES EINZELANSICHT

MORGEN DIENSTAG EINSENDESCHLUSS: BLACK REBEL MOTORCYCLE CLUB, DO. 21.06.2018, NBG. HIRSCH

Wer von Black Rebel Motorcycle Club noch nie etwas gehört hat: Es handelt sich um bluesigen Garagerock mit sehr viel Melancholie und Schwermut. Sie sind geschmackstechnisch ein ziemlich cooles Schwergewicht für Rockfans, deren Lieblingsbands eher unter dem Radar des Mainstreams fliegen. Wenn ihr jemand kennenlernt, der den BRMC gern mag, vertraut ihm, dieser Mensch hat Stil! Seit Januar ist ihr erneutes Meisterwerk "Wrong Creatures" auf dem Markt und vor den Festivals im Sommer spielt die Band einige ausgewählte Clubshows im Juni. Und eines davon, juchuuh, im Nürnberger Hirsch. Und hallo Musikfeingeister, wenn es hinterher von Euch heißt "Mist, habe es leider nicht geschafft", dann seid ihr definitiv raus aus der coolen Ecke.
MORGEN DIENSTAG EINSENDESCHLUSS: BLACK REBEL MOTORCYCLE CLUB, DO. 21.06.2018, NBG. HIRSCH

.rcn präsentiert: BLACK REBEL MOTORCYCLE CLUB

+ Support: Fremmand

Nürnberg, Hirsch

Donnerstag, 21.06.2018

Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr

VVK ab: 33,00 EUR
AK: Erhöhter Preis

Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online:  MCT TICKETS

Wir verlosen 3x2 Karten ab Einsendeschluss Montag, 18.06.2018

-Direktklick auf  verlosung@rcnmagazin.de (Namen, Betreff BRMC und Telefonnummer für eine spätere Gewinnbenachrichtigung nicht vergessen), Preisfrage (Teilnahme freiwillig, ohne Auswirkung auf Gewinn): Euer Lieblings-Plattendealer on- oder offline?

Video Black Rebel Motorcycle Club - Echo: https://youtu.be/rwh4ufv0vUk

Infos:

„Mir gefällt dieser Zustand, in dem die Musik völlig von dir Besitz ergreift und anfängt, für sich selbst zu sprechen“, sagte BRMC-Gitarrist Peter Hayes kürzlich in einem Interview zum achten Studioalbum seiner Band. Eine Aussage, deren Wahrheit man auf „Wrong Creatures“ hören und spüren kann. Da funktioniert jeder Song wie ein Rock-Mantra, das nur dazu geschrieben wurde, um das Publikum tiefer in den Bühnennebel zu ziehen. Und Kracher wie „Haunt“ oder „Little Things Gone Wild“ wirken so organisch und wuchtig, als hätten sie tatsächlich von Robert Levon Been, Peter Hayes und Leah Shapiro Besitz ergriffen.
Schon kurz vor der Veröffentlichung des Albums spielten Black Rebel Motorcycle Club ein paar Clubshows, nun werden sie im Sommer zwischen Festivals für weitere Konzerte zurückkehren.

 

REZIS AUS DEM .rcn:

Black Rebel Motorcycle Club
Wrong Creatures (2018)
Abstract Dragon – Pias / Rough Trade

So langsam muss man dem Black Rebel Motorcycle Club eine Medaille ans Revers heften. Ich freue mich jedes Mal auf ein neues Album, weil mich die Band bisher nie enttäuscht hat, und jeglicher Rock’n’Roll-Peinlichkeit bei ihren ganz eigenen Sound immer sorgsam aus dem Weg gegangen ist. Bei ihnen kann man noch von Atmosphäre in den Songs sprechen, Selbstzitate fliegen eh gleich auf den Müll und wenn ich jemand kennenlerne, der die Band mit den charakteristischen Lederjacken zu seinen erweiterten Favoriten zählt, dann muss diese Persönlichkeit einen verdammt guten Musikgeschmack haben. Niemand bringt diesen melancholischen Schwermut gekonnter rüber, ohne dass man als Hörer selber depressiv wird. Dieses Album ist wieder ziemlich arschcool, in dieser Liga spielt höchstens mal ein Nick Cave in Hochform mit. Für etwas ältere Semester sollten Eckpunkte wie Lou Reed, Stooges oder Velvet Underground ein Anhaltspunkt zur musikalischen Einordnung sein, nur aber alles viel langsamer und vor allem abwechslungsreicher und mit viel Hall gespielt. Die Band aus San Francisco ließ sich im Vorfeld der Platte auch durch Rückschläge nicht vom Ziel abbringen: Schlagzeugerin Leah Shapiro musste sich einer kritischen Gehirn-OP unterziehen, sie ersetzte 2008 Nick Jago, während Gitarrist Peter Hayes und Bassist Robert Levon Been – beide Gesang - zur Urbesetzung aus 1998 gehören. Fernab jedes Mainstreams kreiert die Band mal wieder etwas ganz eigenes, allein der Gitarrensound variiert zwischen Twang, Retro und Tarantino-Flair, Radiosingles sucht man besser bei anderen Bands. Wobei... Song 5 „Echo“ taugt als herzzerreißend klagende Ballade schon dazu. Fazit: Der BRMC startete damals zeitgleich mit den Strokes. Von denen hört man außer einigen Soloplatten nichts mehr...
EF
8 von 9 Punkten



Black Rebel Motorcycle Club
Baby 81 (2015)
Island Records / Universal

Heiliger Strohsack, was für ein Brett! Ihr mögt ungeschliffenen, rohen und dreckigen – leicht bluesigen – Rock? Kauuuufeeeen! Nachdem Black Rebel Motorcycle Club mit ihrer letzten, deutlich ruhigeren Scheibe durch die drastischen Folkeinflüsse bei den Fans richtig Federn lassen mussten, haben sie jetzt das ganze überflüssige Zeugs wieder von ihrem Triumph-Bike abgeschraubt und der Zweizylinder bollert mächtiger und sonor wie in alten Zeiten. Hier regiert die Gitarre, laut und deutlich in den Vordergrund gemischt und mit viel 70er Jahre-Spirit trotzdem auf das produktionstechnische Niveau des 21. Jahrhunderts poliert. Endlich sind sie stilistisch wieder zurück im Stooges-Retrorock-Fahrwasser und der viel beschworene Garagenrock wird hier nicht nur kopiert, sondern ihm wird durch seine Anwesenheit gehuldigt. Die Single „Weapon Of Choice“ ist zwar eine eher forsche Nummer mit einprägsamer Hookline, es finden sich aber noch weitere, schnellere Titel mit dem Zeug zum Ohrwurm auf der Platte. Vielseitigkeit, ein glückliches Händchen für Arrangements, ich bin begeistert! Ab sofort gehört sich eine Black Rebel Motorcycle-Club-Quote im Radio eingeführt, damit der Mainstream da draußen endlich auch einmal Mainstream-Musik mit Hirn und Eiern serviert bekommt. Ein echtes Kleinod, diese Platte!
EF
8 von 9 Punkten



Black Rebel Motorcycle Club
Live In Paris (2015)
Abstract Dragon / Pias-Cooperative / Rough Trade

Ich danke hiermit einen nicht unbekannten Musiker, dass er damals einer eher unbekannten Band aus San Francisco Schützenhilfe gab: Noel Gallagher von Oasis hörte eine Demo-Aufnahme vom Black Rebel Motorcycle Club und erklärte das Trio zu seiner neuen Lieblingsband. Prompt bekamen sie beim Majorlabel Virgin einen Vertrag ohne fertiges Produkt – ein echtes Novum. Über 200.000 Kopien verkauften sie vom selbst betitelten Debüt-Album. Seitdem hat es die unbequeme Rockband erfolgreich geschafft, absolut unpeinliche Alben zu veröffentlichen. Garage Rock, Independent, Blues-Indie oder Dark Alternative, nennt es wie ihr wollt, der BRMC blieb stets unnahbar und wandlungsfreudig durch äußere Einflüsse, blieb aber immer bei seinem schnell erkennbaren Stil und Sound, ungeschliffenen, rohen und dreckigen – leicht bluesigen – Rock. Statt eines Best Of-Albums kommt nun eine Doppel CD-Liveaufnahme, mitgeschnitten in Paris samt separater Konzert-DVD sowie preisgekrönter Doku. Das ganze Spektrum ihres Schaffens ist hier vertreten, vom rumpeligen, bluesgetränkten Psychedelicrock bis zu den Niederungen des Delta Blues, der nie aufgesetzt wirkt wie oft bei den White Stripes. Auch ihre Postrockphase und die Zeit der spirituellen Songs mit gospelartigem Chrosgesang ist auf der Setlist vertreten. Und sie liefern immer spärlich beleuchtete Konzerte mit körnig-basslastig abgemischten Sound ab. Das sind Gigs, die man auch Jahre danach nicht vergisst, weil die Band einfach ein Händchen für die richtige Atmosphäre hat und ...einfach arschcool ist. Zudem ist die Kameraführung auf der DVD entsprechend ästhetisch und dem Image des Trios würdig. Nicht jede Band nahm die Hürde einer Pause wegen Drogenproblemen des Drummers (und anschließendem Rauswurfs) oder der Hirnoperation seiner Nachfolgerin gestärkt wie sie. BRMC waren schon immer eine geniale Identifikation, sich vom Mainstream abzugrenzen. Ihr Bandname ist in einer musikalischen Gockeldiskussion wie die Schellensau beim karteln. Die zieht man im richtigen Moment, um alle zum schweigen zu bringen. Für Gitarristen nach wie vor interessant, weil man hier hören kann, was man mit Verzerrern so alles Abgedrehtes anstellen kann. Kult.
EF
8 von 9 Punkten

 

 

 

 

 

____

Wollt Ihr in Zukunft keine Verlosung verpassen?

-Abonniert unseren  VERLOSUNGSNEWSLETTER (klicken)
-Oder klickt auf Facebook "Gefällt mir" bei Rcn_nuernberg und erhaltet -je nachdem wie Facebook gerade will :-)- auf unserer Pinnwand jeweils eine Erinnerung kurz vor Einsendeschluss.