.rcn - event & music – Seit 30 Jahren gratis! Wir rocken Franken!

Die Infos zur neuen Datenschutzverordnung lest Ihr ganz unten auf der Seite oder über diesen Direktlink:
Hinweise zum Datenschutz auf www.rcnmagazin.de

NEUIGKEITEN/AKTUELLES EINZELANSICHT

.RCN 234 CD Rezi GOTHIC: ASP - KOSMONAUTILUS

.RCN 234 CD Rezi GOTHIC: ASP - KOSMONAUTILUS
GOTHIC
ASP
KOSMONAUTILUS
TRISOL MUSIC GROUP / SOULFOOD
(VÖ: 14.02.2020)


„Kosmonautilus“ ist ASPs Studioalbum Nummer 13, zum Unglücksfall ist es sicher nicht geworden. Ganz im Gegenteil, auch der vierte Teil des „Fremder“-Zyklus bietet allen Gothic-Fans schaurig-schöne Gothic Novels, also Geschichten in Liedform. Es geht mit einem schlappen 8 Minuten 40 langen „Rückfall“ los, wie man ihn sich von ASP wünscht. Der Song geht quasi nahtlos in den nächsten Song „Morgengrauen irgendwo“ über, so dass sich die Dynamik und Faszination des bzw. der Songs so richtig entfalten kann. Fürs Formatradio ist das Lied schon aufgrund der Länge der Total-Ko, aber da hat ASP genauso wenig seinen Platz wie im Popbereich. Gut so! Auf dem dritten Teil des Fremder-Zyklus (Album Zutiefst) gab es den Song Abyssus 1 zu hören, der wird nun auf Kosmonautilus fort- und mit den 4 Songs Abyssus 2-5 zum zentralen Element von Kosmonautilus weitergeführt. Allein dadurch sieht man schon die Komplexität des Songschreibers ASP, die seine Hörer fordert. Übrigens auch die CD-Käufer, erscheint das Album doch gleich in 5 unterschiedlichen Versionen, von den unterschiedlichen Plattenpressungen ganz zu schweigen. Zu Ende erzählt wird Abyssus übrigens ebenso wenig, wie der „Fremder-Zyklus“. Lassen wir uns also auch in Zukunft überraschen, wie von „Kosmonautilus“, das zum 20- jährigen ASP-Jubiläum mit „Bones“ einer englisch gesungenen Nummer ein weiteres Ausrufezeichen setzt, und eindrucksvoll zeigt, was bei der unerschöpflichen Kreativität „des Meisters“ auch in Englisch noch so möglich ist.
BS
8 von 9 Punkten