.rcn - event & music – Seit 28 Jahren gratis! Wir rocken die Metropolregion Nürnberg!

Die Infos zur neuen Datenschutzverordnung lest Ihr ganz unten auf der Seite oder über diesen Direktlink:
Hinweise zum Datenschutz auf www.rcnmagazin.de


NEUIGKEITEN/AKTUELLES EINZELANSICHT

SAMSTAG, 04.08. EINSENDESCHLUSS: .rcn präsentiert: MINISTRY, DI. 07.08.2018, NÜRNBERG, HIRSCH

Al Jourgensen - gebürtiger Kubaner mit norwegischen Vater - hat so eine Art Gen, sich ständig mit einem Bein durch Rauschmittel ins Grab zu bringen. Andererseits darf er widerspruchslos mit seiner Hauptband Ministry als einer der Erfinder des Industrial Rock gelten, seine zahlreichen Nebenprojekte dienten als Gully für seine unendlichen Kreativschübe und ganz nebenbei gilt er als einer der größten Drogenstaubsauger im Musikbusiness mit einer Rekordanzahl an Nahtoterfahrungen. Die unerschöpfliche Reihe an ziemlich abgedrehten US-Präsidenten lieferten in der langen Ministry-Karriere stets Nachschub für Samples in den Songs. Jourgensen ist quasi die musikalische Daueropposition für jeden republikanischen US-Politiker. Ministry stehen aber auch für Mördergroove, 1a Industrial-Crossover und eine abgedrehte Show. Zweifelsfrei muss man diese Legende einmal gesehen haben!
SAMSTAG, 04.08. EINSENDESCHLUSS: .rcn präsentiert: MINISTRY, DI. 07.08.2018, NÜRNBERG, HIRSCH

.rcn präsentiert: MINISTRY ++ORT VERLEGT!++

"Amerikkkant"-Tour 2018

Plus: Converge, Chelsea Wolfe, Grave Pleasures

HIRSCH, Nürnberg ( Achtung! Die Veranstaltung wurde vom Löwensaal in den Hirsch Nbg. verlegt!)

Dienstag, 07.08.2018

Beginn: 18:00 Uhr
Einlass: 17:30 Uhr

Karten ab 37,75 €
Abendkasse: erhöhter Preis

Tickets Online:EVENTIM

Wir verlosen 3x2 Karten ab Einsendeschluss Samstag, 04.08.2018

-Direktklick auf  verlosung@rcnmagazin.de (Namen, Betreff MINISTRY und Telefonnummer für eine spätere Gewinnbenachrichtigung nicht vergessen), Preisfrage (Teilnahme freiwillig, ohne Auswirkung auf Gewinn):  Eure bevorzugte VVK-Stelle?

Kurzinfo:
Über mehrere Jahrzehnte hinweg eroberte das psychotische Soundkonstrukt von MINISTRY Millionen von Fans mit stilprägenden Klassikern wie »Filth Pig«, »The Mind Is A Terrible Thing To Taste«, »Psalm 69«, »From Beer To Eternity«, und zahlreichen anderen. Seit den 80ern kombiniert Bandgründer Al Jourgensen Elemente des Synthpops mit Punk, aggressivem Metal und sogar Dubstep, um somit unverkennbar zu werden und ganze Generationen von jüngeren Bands zu prägen.

VIDEO "TWILIGHT ZONE": https://youtu.be/kjEC49hTitI


Rezis aus unserem .rcn Magazin:

Aktuelles Album, VÖ 09.03.18
POLITIK & INDUSTRIAL
MINISTRY
AMERIKKKANT
NUCLEAR BLAST / WARNER

Al Jourgensen meinte mal, die besten Ministry-Alben immer dann aufzunehmen, wenn die USA einen republikanischen Präsidenten haben. Ob “Amerikkkant” deshalb so gut geworden ist, müsste man ihn mal fragen. Auch wenn die einzelnen Stücke teilweise musikalisch unerwartet vielseitig ausgefallen sind, hat das Album einen sehr guten Flow, der definitiv nach einer Kopfhörer-Session schreit. Dann fliegt einem neben zig Vocal-Samples, Scratches und Soundeffekten zwar auch das eine oder andere Selbstzitat um die Ohren, aber während andere diesen Karren in den Dreck fahren, zieht Al hier wirklich alle Register. Tolles Album, aber Achtung: überwiegend Mid-Tempo!
8 von 9, PS

BUCHREZI
AKTE MINISTRY: DIE OFFIZIELLE AUTOBIOGRAFIE
AL JOURGENSEN, JON WIEDERHORN
I.P. VERLAG, 304 SEITEN, ISBN-13: 978-3940822017

Hinter jedem erfolgreichen Mann steht meist eine starke Frau. Und hinter jedem erfolgreichen Musiker eine clevere. Al Jourgensens cleveres Goldstück Angie hatte es einfach satt, seine ständigen Erzählungen früherer Eskapaden jeden Abend zu ertragen und ermunterte ihn, seine Autobiografie zu schreiben. Hier ist sie, und ihr Platz in Eurem Bücherregalabteil für Rockmusikpflichtstücke ist zwischen Mötleys „Dirt“ und Lemmys „White Line Fever“. Al Jourgensen, gebürtiger Kubaner mit norwegischem Vater, hat so eine Art Gen in sich, sich ständig mit einem Bein durch Rauschmittel ins Grab zu bringen. Andererseits darf er widerspruchslos mit seiner Hauptband Ministry als einer der Erfinder des Industrial Rock gelten, seine zahlreichen Nebenprojekte wie die Revolting Cocks, Lard oder Buck Satan And The 666 Shooters dienten als Gully für seine unendlichen Kreativschübe und ganz nebenbei gilt er als einer der größten Drogenstaubsauger im Musikbusiness mit einer Rekordanzahl an Nahtoterfahrungen. Da kommen dann Albumtitel wie „Psalm 69: The Way To Succeed & The Way To Suck Eggs” von 1992 dabei heraus, was kommerziell sein erfolgreichstes sein sollte. Wühlt man sich durch das Buch, dann stehen auf fast jeder Seite Storys, sei es aus Kindheit, Jugend oder später Musikerkarriere, die andere Rocker ihr ganzes Leben nicht erleben. Ich schätze mal, dass bei diesem Drogenkonsum nicht alle Anekdoten wirklich bis ins Detail stimmen, aber dafür hat das Buch ja Interviews mit ihm nahestehenden Personen, die das ganze wieder glaubwürdiger machen. Alle Ex-Junkies Finger weg von diesem Buch, nichts zuhause nachmachen, und am besten ist doch die Story, wie bei einem frühen Auftritt von Ministry lebendige Hühner von der Supportband aufs Publikum losgelassen wurden, während der große Al die gesamte vom völlig entnervten Clubbesitzer unter Androhung von körperlicher Gewalt abgeknöpfte Gage in kleinen Dollarscheinen wie Konfetti ins Publikum warf und sie damit verschenkte. Fazit: Drogen. Sind. Nicht. Gut!  
EF    7 von 9

NICHT OFFIZIELLER VIDEO MIX "NEW WORLD ORDER": https://youtu.be/HWelpY0O0jc

___

Wollt Ihr in Zukunft keine Verlosung verpassen?

-Abonniert unseren  VERLOSUNGSNEWSLETTER (klicken)
-Oder klickt auf Facebook "Gefällt mir" bei Rcn_nuernberg und erhaltet -je nachdem wie Facebook gerade will :-)- auf unserer Pinnwand jeweils eine Erinnerung kurz vor Einsendeschluss.