.rcn - event & music – Seit 28 Jahren gratis! Wir rocken die Metropolregion Nürnberg!

Die Infos zur neuen Datenschutzverordnung lest Ihr ganz unten auf der Seite oder über diesen Direktlink:
Hinweise zum Datenschutz auf www.rcnmagazin.de


NEUIGKEITEN/AKTUELLES EINZELANSICHT

CD REZI DEUTSCHPUNK: SLIME, "SICH FUEGEN HEISST LUEGEN"

CD REZI DEUTSCHPUNK: SLIME, "SICH FUEGEN HEISST LUEGEN"

DEUTSCHPUNK
SLIME
SICH FÜGEN HEISST LÜGEN
PEOPLE LIKE YOU RECORDS / EM
I


Vor 18 Jahren hat sich die Hamburger Deutschpunk-Band Slime nach ihrem Album „Schweineherbst“ aufgelöst, mit der Begründung, dass jetzt alles gesagt sei. Na, offensichtlich haben die Jungs die eine oder andere Folge von Inspektor Columbo geschaut, der sich immer beim Weggehen nochmal umdrehte und noch eine weitere Frage nachschob. „Sich fügen heißt lügen“ widmet sich ausschließlich den Veröffentlichungen des Dichters und Anarchisten Erich Mühsam, der sich u.a. in der Weimarer Republik für die Freilassung politischer Gefangener einsetzte, später verhaftet und von den Nazis ermordet wurde. Dirk Jora, Michael „Elf“ Mayer, Christian Mevs, Nici und Alex Schwers haben Texte wie „Wir geben nicht nach“, „Freiheit in Ketten“ oder „Bürgers Alptraum“ vertont. Für die zensurerfahrenen Hamburger sind die musealen Zeilen fast schon zahm, aber musikalisch gibt’s dazu den bewährt zackigen Slime-Sound mit ein paar Reggae-Anleihen. Das passt wie die Faust aufs Auge! Offensichtlich haben die Reunions-Konzerte zum 30-jährigen Bandjubiläum den Punkrock-Senioren so viel Spaß gemacht, dass sie auch mal neues Material spielen wollen. Einen Hit gibt’s auch: „Seenot! Ahoi“!

WH 

8 von 9 Punkte