.rcn - event & music – Seit 30 Jahren gratis! Wir rocken Franken!

Die Infos zur neuen Datenschutzverordnung lest Ihr ganz unten auf der Seite oder über diesen Direktlink:
Hinweise zum Datenschutz auf www.rcnmagazin.de

NEUIGKEITEN/AKTUELLES EINZELANSICHT

.RCN 241 CD Rezi BLUES INDIE-FOLK: THE BEAUTY OF GEMINA - SKELETON DREAMS

.RCN 241 CD Rezi BLUES INDIE-FOLK: THE BEAUTY OF GEMINA - SKELETON DREAMS
BLUES INDIE-FOLK
THE BEAUTY OF GEMINA
SKELETON DREAMS
TBOG RECORDS / ARTIST MS
(VÖ: 04.09.2020)

Michael Sele ist die Antwort der Schweiz auf David Bowie. Ein musikalisches Chamäleon mit weißblonden Haaren, das zwischen melancholischem Wave, warmem hypnotischen Blues und erdigem Indie-Folk irrlichtert. Sein neuntes Studioalbum hatte allerdings einen schweren Start. Im Frühjahr 2019 musste sich der Multiinstrumentalist einer komplizierten Herz-Operation unterziehen und alles stand monatelang still. 18 Monate nach der Vollbremsung war „Skeleton Dreams“ fertig. Dreizehn Songs, getragen vom dunklen Timbre Seles. Fast wie von Nick Cave. Als Extra gibt’s einen Remix vom Song „Where Has It All Gone“. Aufgenommen und produziert hat der Mastermind in seinem Icecube Studio im Keller eines alten Kinos in Mels im schweizerischen Kanton St. Gallen selbst. Unterstützung gab es von Philipp Küng (Percussion, Keyboards), Andi Zuber (Bass) und Mac Vinzens (Schlagzeug). Besonders gut gelungen ist die Coverversion vom Sisters Of Mercy-Song „Nine While Nine“.
WH
7 von 9 Punkten