.rcn - event & music – Seit 28 Jahren gratis! Wir rocken die Metropolregion Nürnberg!

Die Infos zur neuen Datenschutzverordnung lest Ihr ganz unten auf der Seite oder über diesen Direktlink:
Hinweise zum Datenschutz auf www.rcnmagazin.de


NEUIGKEITEN/AKTUELLES EINZELANSICHT

HEUTE DIENSTAG, 14.08. EINSENDESCHLUSS: .rcn präsentiert: SWMRS, DO. 16.08.18, E-WERK ERLANGEN

Nicht wenige haben die junge Band aus Oakland / Kalifornien am Wochenende auf dem Taubertal Festivals gesehen und waren angetan! Sie spielten letztes Jahr über 120 Konzerte, wurden von der Kritik für ihre Interpretation des melodischen Punks mit Vergleichen bedacht, bei denen Bands wie The Clash oder die Ramones genannt wurden und bei den "schneidenden Texte, treibende Energie und raue Ehrlichkeit von Public Enemy, Frank Ocean, A Tribe Called Quest und Kurt Cobain" ins Spiel gebracht wurde. Absolut talentierte Newcomer, die im Sommer neben Festivalauftritten auch ein paar ausgesuchte Clubshows hierzulande spielen werden. Von ihnen wird noch einiges kommen, zumal sie gerade an neuen Songs arbeiten.
HEUTE DIENSTAG, 14.08. EINSENDESCHLUSS: .rcn präsentiert: SWMRS, DO. 16.08.18, E-WERK ERLANGEN

.rcn präsentiert: SWMRS

Donnerstag, 16.08.2018

E-WERK, Erlangen

Beginn: 20 Uhr
Einlass: 19 Uhr

Karten ab 16,40 EUR

VVK: E-Werk Ticketshop

Wir verlosen 3x2 Karten ab Einsendeschluss Dienstag, 14.08.2018

-Direktklick auf  verlosung@rcnmagazin.de (Namen, Betreff  SWMRS und Telefonnummer für eine spätere Gewinnbenachrichtigung nicht vergessen), Preisfrage (Teilnahme freiwillig, ohne Auswirkung auf Gewinn):  An welcher Auslegestelle nimmst du das .rcn Heft mit?

Rezi aus dem .rcn:

EASTCOAST POP-PUNK/GARAGE-EMO
SWMRS
DRIVE NORTH
ATLANTIC / WARNER

Ob man wohl nur eine einzige Rezension der Oakland-stämmigen Band findet, in welcher der Name Billie Joe Armstrong nicht fällt? Selbst das Bemühen, darauf hinzuweisen, dass man die Band schätzt, ungeachtet der Tatsache, dass Drummer Joey Armstrong der Blutlinie des Green Day-Frontmans entspringt, endet in exakt demselben Dilemma. Davon abgesehen haben SWMRS mit ihrem Debüt schon sehr seriös und mächtig die Emanzipation in Vinyl und Polycarbonat gemeißelt, weshalb sich das junge Werk nun neu aufgelegt mit den zwei zusätzlichen Songs „Palm Trees“ und „Lose It“ in der Fueled By Ramen-Ahnenreihe einfügt. Thematisch strebt die Band immer weiter nördlich, Hauptsache weg von Los Angeles und all den Posern, Heuchlern und verpassten Chancen, allerdings auch zerrissen von der Diskrepanz, Oakland und dessen Bewohner(innen) ihre Herzen geschenkt zu haben.  
LB    7

INFO:

Homepage der Band: www.swmrs.com

Facebook: www.facebook.com/SWMRS

VIDEO: SWMRS - Lose It https://www.youtube.com/watch?v=0_Tc1s4qvFw

Veranstalter Info:

So eine Punk-Band wie SWMRS hat es noch nie gegeben. Das liegt vielleicht auch daran, dass das Label „Punk-Band“ in diesem Fall viel zu kurz greift. Das Quartett aus Oakland, Kalifornien, will einfach mehr sein als nur laut oder nur rebellisch und hat viel mehr musikalische Ideen, als sich in die berühmten drei Akkorde verpacken ließe. Stattdessen kombinieren SWMRS die bissigen Breitseiten von The Clash, das Amphetamin-Bubblegum der Ramones und die schneidenden Texte, treibende Energie und raue Ehrlichkeit von Public Enemy, Frank Ocean, A Tribe Called Quest und Kurt Cobain. Für die vier immer noch ziemlich jungen Kerle geht es bei Punkrock nicht nur um die Ästhetik, sondern vor allem um Ideen. Um die Freiheit, eine eigene Stimme zu finden, die eigenen Gedanken und Gefühle offen auszudrücken. Und dabei natürlich trotzdem ordentlich Lärm zu machen. Was umso einfacher geht, wenn man ein Vorbild dafür in der eigenen Familie hat: Der Schlagzeuger Joey Armstrong ist schließlich der Sohn von Green-Day-Frontmann Billie Joe Armstrong und der wiederum hat seinen Sprössling und seine Band auf ihrer musikalischen Reise schon unterstützt, als die Jungs vom ersten Flaum auf der Oberlippe noch weit entfernt waren. Inzwischen kommen SWMRS ganz gut ohne ihren Mentor zurecht (auch wenn er natürlich immer noch beratend zur Seite steht). Sie haben wie erwähnt ihre eigene musikalische Sprache gefunden, ihr eigenes Label gegründet, die Coming-of-Age-Debütplatte „Drive North“ produziert – über die der Rolling Stone urteilte, es sei „der Sound des Hier & Jetzt“ – und waren mit Größen wie Blink 182 auf Tour. SWRMS werden immer härter, immer konkreter, immer schärfer und immer besser. Im Moment arbeiten die Kalifornier an neuen Songs und kommen im August für drei exklusive Clubshows nach Deutschland.

___

Wollt Ihr in Zukunft keine Verlosung verpassen?

-Abonniert unseren  VERLOSUNGSNEWSLETTER (klicken)
-Oder klickt auf Facebook "Gefällt mir" bei Rcn_nuernberg und erhaltet -je nachdem wie Facebook gerade will :-)- auf unserer Pinnwand jeweils eine Erinnerung kurz vor Einsendeschluss