.rcn - event & music – Seit 30 Jahren gratis! Wir rocken Franken!

Die Infos zur neuen Datenschutzverordnung lest Ihr ganz unten auf der Seite oder über diesen Direktlink:
Hinweise zum Datenschutz auf www.rcnmagazin.de

Veranstaltungen

Angaben im Veranstaltungskalender ohne Gewähr!
30. Januar 2020 , DECHSENDORFER WEIHER, Erlangen

.rcn präsentiert: MOOP MAMA

.rcn präsentiert: MOOP MAMA

plus:
dicht&ergreifend
Monobo Son

Donnerstag, 30.07.2020

Erlangen, Dechsendorfer Weiher
Naturbadstraße, 91056 Erlangen

Beginn: 18:15 Uhr
Einlass: 17:30 Uhr

Tickets in 3 Kategorien ab 47,90 EUR
ONLINE VVK über
www.motion-ticket.de oder OK Ticket
Sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
Abendkasse: tba EUR

Achtung coronaler Hinweis: Niemand kann vorraussagen, ob die Veranstaltung Ende Juli unter den dann herrschenden Covid-Beschränkungen stattfinden darf, also bitte immer schön Hände waschen und Rettungsgasse :-) frei halten. Ihr helft dem lokalen Veranstalter übrigens am meisten, wenn Ihr bereits gekaufte Karten nicht zurück erstatten lasst, sondern erst bei definitiver Absage. Damit leistet Ihr in Folge auch Euren Beitrag für eine bunte Kulturszene durch unabhängige lokale Veranstalter!

Folkloreabend am Dechsendorfer Weiher mit drei richtig hippen bayerischen Bands zwischen Brass und Rap. Wo letztes Jahr LaBrassBanda barfuß und ohne Lackschuh die Lederhose tanzen ließen wie der Lump am Stecken, brettern die 2009 als Blasmusik-Guerillatruppe mit Trompeten, Posaunen, Saxophonen, Tuba, Trommlern und einem Rapper gegründeten Moop Mama als extrem tanzbare Marching Band über die Bühne. Außerdem dabei: Das geniale Dialekt Duo George Urquell und Lef Dutti. Die beiden geborenen Niederbayern rappen sich mit breitem Dialekt durch ihre genialen Tracks, die von satten Beats, Tuba und Trompete getragen werden. Fast ein bißchen Punk-Hop against the law. Monobo Son schließlich ist die von LaBrassBanda-Posaunist Manuel Winbeck gegründete Band, die sich mit ihrem veritablen Hit "Schöne Wienerin" durchaus in vielen Playlisten eingenistet haben.

Wir verlosen 3x2 Karten ab Einsendeschluss Donnerstag, 23.07.2020

-Direktklick auf  verlosung@rcnmagazin.de (Namen, Betreff MOOP MAMA und Telefonnummer für eine spätere Gewinnbenachrichtigung nicht vergessen), Preisfrage (Teilnahme freiwillig, ohne Auswirkung auf Gewinn):  Eure PLZ?

Video:

Moop Mama, Molotow
https://www.youtube.com/watch?v=dZrD01SC850



Info:

Mehr auf https://www.motion-kommunikation.de/beats-und-brass/

.rcn Text:

Moderne Heimattöne bringt der vierte Open Air Termin im Juli am Dechsendorfer Weiher in Erlangen. 2019 gaben sich an dieser Stelle LaBrassBanda die Ehre, dieses Jahr sind es am 30. Juli 2020 gleich drei der beliebtesten jungen bayerischen Bands live. Gegründet wurden Moop Mama 2009 als Blasmusik-Guerillatruppe mit Trompeten, Posaunen, Saxophonen, Tuba, Trommlern und einem Rapper mit dickem Megaphon: Keno Langbein, den man vom Münchner Hip Hop-Trio Creme Fresh kennt. Kein Strom, keine Bühne, einfach Lippen zusammenpressen und los. Fertig ist der Urban Brass! Die Jungs waren das erste Signing auf dem neuen Millaphon-Label von Mehmet Scholl. Ein bisschen LaBrassBanda, ein bisschen Blumentopf und ganz viel Groove. Sie überfallen Marktplätze, Parks oder Promenaden. Mittlerweile sind sie deutschlandweit eine Hausnummer und zählen mit ihrem Mix aus Brass, Hip-Hop und Pop zu den erfolgreichsten Bands des Freistaats. Dicht & Ergreifend sind die beiden Rapper Michael Huber alias George Urquell und Fabian Frischmann alias Lef Dutti. Die beiden geborenen Niederbayern rappen sich mit breitem Dialekt durch ihre genialen Tracks, die von satten Beats, Tuba und Trompete getragen werden und im Dialekt genial funktionieren. Fast ein bisschen wie Punkrock mit Lederhose. Bazi-Rap mit Dorfgeschichten fürs urbane Publikum in Berlin-Mitte. Schon das Debütalbum „Dampf der Giganten“ war ein Traum für Kreisbratwurschtpfleger und die Deutschrap - Youth. Monobo Son ist die von LaBrassBanda-Posaunist Manuel Winbeck gegründete Band Monobo Son. Bei ihr vermengen sich Stile von „Techno bis zum Landler, von Lateinamerika bis zum Balkan“. Der auch mal angejazzte Sound entzieht sich dabei gekonnt jeder Einordnung in etwaige Genreschubladen. Und dennoch gelang dem Quintett 2019 mit dem Song „Schöne Wienerin“ ein veritabler Hit.

 

___

Wollt Ihr in Zukunft keine Verlosung verpassen?

-Abonniert unseren  VERLOSUNGSNEWSLETTER (klicken)
-Oder klickt auf Facebook "Gefällt mir" bei Rcn_nuernberg und erhaltet -je nachdem wie Facebook gerade will :-)- auf unserer Pinnwand jeweils eine Erinnerung kurz vor Einsendeschluss

.rcn präsentiert: MOOP MAMA