.rcn - event & music – Seit 28 Jahren gratis! Wir rocken die Metropolregion Nürnberg!

Die Infos zur neuen Datenschutzverordnung lest Ihr ganz unten auf der Seite oder über diesen Direktlink:
Hinweise zum Datenschutz auf www.rcnmagazin.de

Veranstaltungen

Angaben im Veranstaltungskalender ohne Gewähr!
21. Mai 2020 , DER HIRSCH, Nürnberg

M.I.A.

M.I.A.
„Limbo“-Tour 2020

20 Jahre Bandgeschichte, sechs Alben, unzählige Hits und ein nicht mehr weg zu denkender Status in der deutschen Musiklandschaft. Andere würden sich vielleicht darauf ausruhen. MiA. haben all das zum Anlass genommen, um innezuhalten und sich zu fragen: Was kommt jetzt nach diesen 20 Jahren? Wer ist man da als Band, aber auch als Mensch? Macht man weiter? Wie selbstverständlich ist das? Jetzt und in Zukunft? Und überhaupt: Warum MiA.?

Im dritten Jahr nach ihrem Jubiläum kehren Sängerin Mieze Katz, Schlagzeuger Gunnar Spies, Bassist Robert „Bob“ Schütze und Gitarrist Andy Penn jetzt mit ihrem siebten Album „Limbo“ zurück, das Antworten auf all diese Fragen gibt. Die erste Single daraus hört auf den Namen „KopfÜber“: Ein Plädoyer für den Neuanfang und gleichzeitig eine Umarmung des Ungewissen.

„Wer hat gesagt, das alles ist vorherbestimmt?“ MiA. begegnen der Grübelei mit einer gehörigen Portion optimistischem Pragmatismus. Mit Neugierde und Mut.

Zufall oder Sinn? Ende oder Neuanfang? Was heißt das schon? Alles nur Begrifflichkeiten. Stattdessen lassen MiA. die Zweifel einfach Zweifel sein und laufen los: Mit dem Herz in der Hand, kopfüber – ein Sprung ins kalte Wasser. Fühlt sich gar nicht so schlecht an.
„KopfÜber“ erscheint am 20.09.2019 und ist die erste Single aus dem neuen MiA.-Album „Limbo“, das Anfang 2020 veröffentlicht wird.

„Limbo“ ist ein echtes Gemeinschaftswerk der vier MiA.s und handelt davon, den schonungslosen Wahrheiten, Widrigkeiten und Schönheiten des Lebens mit ehrlicher Aufmerksamkeit aber auch Leichtigkeit und Verspieltheit zu begegnen.

Überhaupt ist es ein Album über Begegnungen und über die Erfahrung, Komplexität und Diversität anzunehmen, auszuhalten und in all dem nach dem kleinsten gemeinsamen Nenner zu suchen. Wenn das in dieser Band klappt, funktioniert das vielleicht auch anderswo. Zum Beispiel auf der Bühne. Mit vielen Menschen in einem Raum. Mit neuen Songs, alten Songs, eben einem Sack voller Lieblingslieder, Licht, Schweiß, Tränen und Ekstase. Für die ungewisse Zuversicht als Zuhause.
M.I.A.