.rcn - event & music – Seit 30 Jahren gratis! Wir rocken Franken!

Die Infos zur neuen Datenschutzverordnung lest Ihr ganz unten auf der Seite oder über diesen Direktlink:
Hinweise zum Datenschutz auf www.rcnmagazin.de

Veranstaltungen

Angaben im Veranstaltungskalender ohne Gewähr!
18. September 2020 , GARTEN INDUSTRIEMUSEUM, Lauf

BOURBON STREET UND DIE NACHTIGALLEN

Neueste Infos auf: https://www.pz-kulturraum.de/veranstaltungen/

Keine Maskenpflicht am Platz mehr in Innenräumen!

Bourbon Street &
Die Nachtigallen – Zusatztermin

Fr. 18.09.20
Beginn: 19.30 Uhr

So schnell war der Corona-bedingt etwas weitläufger bestuhlte Termin im Industriemuseum ausverkauft, als die Herren von Bourbon Street, die sich ja eigentlich der Musik von Sting verschrieben haben, wieder einmal einige singende Damen eingeladen hatten, um mit ihnen einen musikalischen Abend der Extraklasse zu zelebrieren. Glücklicherweise gibt es für alle, die den ersten Termin nicht wahrnehmen konnten, Hoffnung: Die Band und die Damen haben sich auf einen Zusatztermin geeinigt, an dem man mindestens im Kulturraum nochmals eine Chance hat, dieses Lineup zu hören:

Anke Köhler singt schon seit Kindesbeinen in verschiedensten Formationen und Produktionen: so zum Beispiel die arteschock BigBand, Tanztraum und EWF-Musicalproduktionen – zufälligerweise ist sie auch mit dem Tastenvirtuosen Alex Köhler verheiratet, der natürlich auch wieder dabei ist.

Sandra Hinkelmann ist Frontfrau der neu formierten Band Mashed (ehemals Mashed Potatoes and the Greenhorns) und der Funkband Paenthaestix und mit diesen Bands seit vielen Jahren in der Region unterwegs.

Judith Geissler muss man fast nicht mehr vorstellen, startet die Günthersbühlerin doch seit einigen Jahren voll durch: nicht nur mit Ihrer Schwester Miriam in der Duo-Formation „wir zwei“, auch Solo und zusammen mit der Südtirolerin Lucy Kastlunger in der Formation „dimonic“

Den Klangteppich legen wieder Christoph Cramer am Schlagzeug, Matias Roth am Bass, Alex Köhler an den Tasten und Rainer Turba an der Gitarre.

Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung mit etwas mehr Platz nochmals im Industriemuseum statt. Sobald alle Tische für den Innenbereich gebucht sind, wird es eine „Schönwetter-Liste“ geben, die dann nur für die Außenveranstaltung Gültigkeit hat. Bereits für den Kulturraum gebuchte Karten würden dann im Freien entsprechend platziert werden.

Vorverkauf für diese Veranstaltung nur über das Service-Center der Pegnitz-Zeitung

Eintritt: Kategorie III (15,00 €, ZAC 12,00 €, erm. 11,00 €)