.rcn - event & music – Seit 30 Jahren gratis! Wir rocken Franken!

Die Infos zur neuen Datenschutzverordnung lest Ihr ganz unten auf der Seite oder über diesen Direktlink:
Hinweise zum Datenschutz auf www.rcnmagazin.de

Veranstaltungen

Angaben im Veranstaltungskalender ohne Gewähr!
8. Februar 2022 , DER HIRSCH, Nürnberg

.rcn präsentiert: THE DEAD DAISIES

.rcn präsentiert: THE DEAD DAISIES

DER HIRSCH, Nürnberg

Dienstag 08.02.2022

Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr

VVK: 36,50 EUR

ONLINE KARTENLINK: https://www.concertbuero-franken.de/shop/id-2020-06-10-the-dead-daisies.html


Über all die Jahre waren die Dead Daisies in der öffentlichen Wahrnehmung ein Pausenprojekt für viel gebuchte Studiomusiker. Der frühere Wanderzirkus um den Australier und einzig verbliebenen Gründungsmitglied David Lowy hat nun aber mit Glenn Hughes endlich einen vollwertigen Showman am Mikro gewinnen können! Und mit ihm hauen sie im Januar 2021 eine bombastische Hammerplatte namens "Holy Ground" raus! Unvorhersehbarer aber trotz aller Virtuosität eingängiger Hardrock der guten alten Bombast Schule plus Glenns schneidende Stimme sind mit den abwechslungsreichen Tracks zusammen eine Bank, auf der man als 80er Rockfan gerne Platz nimmt.Wie sagt man so schön: Die Spielfreude springt einen ins Gesicht, und die Daisies waren längst im Hirsch gebucht, ein saustarker Abend also im Kalender. Leider bittet der Virus erst mal noch um Geduld, er möchte sich gerne noch etwas ausbreiten. Dann halt 2022.

Wir verlosen 3x2 Karten ab Einsendeschluss Dienstag, 01.02.2022

-Direktklick auf  verlosung@rcnmagazin.de (Namen, Betreff THE DEAD DAISIES und Telefonnummer für eine spätere Gewinnbenachrichtigung nicht vergessen), Preisfrage (Teilnahme freiwillig, ohne Auswirkung auf Gewinn): Dein Lieblings-Radiosender?

.rcn Rezi:

OLD FASHIONED HARD ROCK
THE DEAD DAISIES
HOLY GROUND
STEAMHAMMER / SPV
VÖ: 21.01.2021

Über all die Jahre waren die Dead Daisies in der öffentlichen Wahrnehmung ein Pausenprojekt für viel gebuchte Studiomusiker. Musik war erstaunlich homogen, auf den Punkt sowieso, weil alle bisherigen Musiker nicht ohne Grund sehr begehrt waren als Aushilfe. Der frühere Wanderzirkus um den Australier und einzig verbliebenen Gründungsmitglied David Lowy hat nun aber mit Glenn Hughes endlich einen vollwertigen Showman am Mikro gewinnen können! Eine bombastische Produktion, unvorhersehbarer aber trotz aller Virtuosität eingängiger Hardrock der guten alten Bombast Schule plus Glenns schneidende Stimme sind mit den abwechslungsreichen Tracks zusammen eine Bank, auf der man als 80er Rockfan gerne Platz nimmt. Wie sagt man so schön: Die Spielfreude springt einen ins Gesicht, und die Daisies waren längst im Hirsch gebucht, ein saustarker Abend also im Kalender. Leider bittet der Virus erst mal noch um Geduld, er möchte sich gerne noch etwas ausbreiten.
EF
8

Pressestimmen:

Guitar: „ Mit Holy Ground haben The Dead Daisies eine der absolut besten Hardrockscheiben der letzten drei Jahrzehnte eingehämmert!“ - Album des Monats

Metal.de: Füllmaterial sucht man auf „Holy Ground“ derweil vergeblich. THE DEAD DAISIES reihen Hit an Hit. Fans von Classic Rock und Hardrock kommen auch im Jahr 2021 nicht um diese Truppe herum.“

Metal Hammer: „Ein vollends überzeugendes Werk.“

Musikreviews: „"Holy Ground" wäre auch ohne den Star am Mikro das Hardrock-Album, das man im Frühling 2021 (und darüber hinaus) braucht!“

Hooked On Music: „In dieser Form sind die DEAD DAISIES wahrscheinlich die derzeit heißeste Rock-Band des Planeten – und “Holy Ground“ ist ihr Manifest.“

Stereoplay: „Ein überzeugendes Classic-Rock-Album. Holy Shit!“

Rock It!: „ … ein mächtig starkes Album!“
 
Hardline: „ Ein Knaller“ Mit „Holy Ground“ ist den Dead Daisies ihr bisher ausgereiftestes Album gelungemn.“
 
Time For Metal: „The Dead Daisies versprühen auf diesem Album eine Menge Energie. Sie nutzen die Chance, allen zu zeigen, dass Rockmusik tatsächlich lebendig ist und nicht zum Auslaufmodell gehört.“
 
Rocks: „Holy Ground“ klingt frisch, aufregend und spannend. Ein rundum gelungenes Album.“

Rock Hard: „THE DEAD DAISIES spielen leicht rotzig angehauchten Classic Rock; genau die richtige Mucke für entspannte Sonntagnachmittage oder längere Autofahrten über sonnige Landstraßen. Was will man mehr?  - Soundcheck #3
 
Classic Rock
: “Mit Hughes am Mikro und Bass groovt die Band noch wuchtiger, als sie das ohnehin schon getan hat … „Holy Ground“ ist eine stimmige Teamleistung.

Musikansich: „Musikalisch ist alles bestens. Die Produktion ist klasse, die Songs sind druckvoll und spannend und es macht äußerst viel Spaß, sich dieses Album in einem Durchlauf anzuhören. Glenn Hughes scheint einmal mehr in der Form seines Lebens angekommen zu sein. Was er gesanglich abliefert, ist allererste Güteklasse!“

___

Wollt Ihr in Zukunft keine Verlosung verpassen?

-Abonniert unseren  VERLOSUNGSNEWSLETTER (klicken)
-Oder klickt auf Facebook "Gefällt mir" bei Rcn_nuernberg und erhaltet -je nachdem wie Facebook gerade will :-)- auf unserer Pinnwand jeweils eine Erinnerung kurz vor Einsendeschluss.



 

.rcn präsentiert: THE DEAD DAISIES